Beratung und Begleitung für Flüchtlinge und Asylbewerber in Magdeburg

Wir begleiten Neuankömmlinge, bis sie ihren Alltag in Magdeburg selbständig meistern können

Sechs Hände mit einem Armband Willkommen fassen ineinander

Sind Sie neu in Magdeburg?

Brauchen Sie Unterstützung von Menschen, die Deutsch und andere Sprachen sprechen und sich mit deutschen Behörden und Gesetzen auskennen?

Wir helfen Ihnen und beantworten Ihre Fragen! Wir geben Ihnen eine „Starthilfe“, damit Sie sich in Ihrer neuen Stadt willkommen fühlen!

Für wen?

Das Angebot der Sprach- und Integrationsbegleitung richtet sich an:

  • Geflüchtete und Asylbewerber, die gerade in Deutschland angekommen sind
  • Asylsuchende, Asylbewerber mit Gestattung, anerkannte Flüchtlinge, Geflüchtete mit Duldung
  • Es gibt keine Altersbeschränkung, ausgenommen sind unbegleitete minderjährige Flüchtlinge. Für diese ist der Jugendmigrationsdienst zuständig.

Sprechzeiten der Sprach- und Integrationsbegleitung in Magdeburg

Sie finden uns im Stadtteil Sudenburg. Sie können ohne Voranmeldung zu uns in die Klausenerstraße 17 in 39112 Magdeburg kommen.

Dienstag     13:00 - 16:00 Uhr

Begleitung: nach Vereinbarung

Gern können Sie auch einen Termin vereinbaren:

Telefon +49 391 6279-146 und +49 391 6279-147
Mobil  +49 1761 6279-147

Nicht vergessen:

Bitte bringen Sie alle Papiere mit, die für Ihr Anliegen wichtig sind. Zum Beispiel:

  • Papiere vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF), von der Ausländerbehörde, vom Jobcenter usw.
  • Briefe vom Rechtsanwalt oder von der Rechtsanwältin und Ähnliches

Ihre Ansprechpartnerinnen:

Annika Lösche
Sprach- und Integrationsbegleiterin
Telefon +49 391 6279-146
Mobil +49 1761 6279-146

Lisa Stab
Sprach- und Integrationsbegleiterin
Telefon +49 391 6279-147
Mobil +49 1761 6279-147

Unsere Angebote sind für Menschen aus allen Ländern offen, unabhängig von Herkunft, Geschlecht, Religion und Weltanschauung.

Logo Deutsche Fernsehlotterie

Träger der Beratungsstelle ist der AWO Landesverband Sachsen-Anhalt e.V. Gefördert wird das Projekt durch die Deutsche Fernsehlotterie.