Aktuelle Meldungen

Meine Stimme für mein Kind - Tischgespräche zur Kita-Qualität

Magdeburg,

Zur bundesweiten AWO Aktionswoche setzt sich die AWO in Sachsen-Anhalt intensiv mit der Kita-Qualität auseinander und lädt zu Tischgesprächen ein.

 
Ein Paar hält ein Kind im Arm

„Die AWO will nicht nur über Eltern reden, sondern mit ihnen ins Gespräch kommen.“, so Barbara Höckmann, Präsidentin des AWO Landesverbandes Sachsen-Anhalt e.V. In neun Kitas in ganz Sachsen-Anhalt finden vom 13. bis zum 21. Mai Gespräche mit Eltern, Großeltern und Interessierten zur Kita-Qualität in Sachsen-Anhalt statt, in denen die AWO hören will, was Eltern bei der Betreuung ihrer Kinder bewegt, welche Entscheidungen sie warum für ihre Kinder treffen, wie zufrieden sie mit den Bedingungen der frühkindlichen Bildung für ihre Kinder sind. Barbara Höckmann: „Wir laden ein und möchten hören, was sich Eltern bei der Betreuung Ihrer Kinder wünschen, was sie lobenswert oder verbesserungswürdig finden und wo sie die Kita manchmal vor Herausforderungen stellt.“

Sehr herzlich sind Sie zum Tischgespräch in Ihrer Nähe eingeladen!

Die Gesprächsrunden finden statt:

Die Tischgespräche sind Bestandteil der AWO-Kampagne "Meine Stimme für mein Kind".

2017 wird das Kinderförderungsgesetz-Gesetz in Sachsen-Anhalt geändert. Die AWO als Trägerverbund von 76 Kitas und Horten macht sich für eine hochwertige Betreuung stark, die eng an den Bedürfnissen der Kinder und Eltern ausgerichtet ist. Dazu hat die Arbeiterwohlfahrt Sachsen-Anhalt eine Offensive zur Kita-Qualität in Sachsen-Anhalt gestartet.

Höckmann: „Von der Kindern und ihrer Bildung wird es abhängen, ob Sachsen-Anhalt die Zukunft meistern kann. Deshalb fragen wir Familien in Sachsen-Anhalt, was sie brauchen und von Kitas erwarten. Mit der Online-Befragung „Meine Stimme für mein Kind“ unter kind.awo-sachsenanhalt.de sind ab sofort alle Eltern in Sachsen-Anhalt herzlich eingeladen, anonym ihre Meinung zu sagen. Regional finden zudem die Tischgespräche mit den Eltern statt. Die Ergebnisse werden im Herbst veröffentlicht.“

Weitere Infos zur Kampagne: kind.awo-sachsenanhalt.de

« zurück