„Aktion Saubere Hände“: Bronze-Zertifikat für das AWO Krankenhaus Calbe

Calbe,

Seit 2017 stellt sich das AWO Krankenhaus Calbe der freiwilligen Zertifizierung durch die „Aktion Saubere Hände“ und erhielt dieses Jahr das Zertifikat  in Bronze. 

 
Eine bunte Hand mit der Aufschrift „Aktion Saubere Hände“

Damit belegt das AWO Krankenhaus Calbe als eines von 16 Krankenhäusern in Sachsen-Anhalt erfolgreiche Maßnahmen und hohe Qualitätsstandards zur Verbesserung der Händedesinfektion.

Händehygiene ist das A und O bei der täglichen Arbeit mit Patienten. Expert*innen sind sich darüber einig, dass die wichtigste Maßnahme, um die Übertragung von Infektionserregern zu vermeiden, die sorgfältige Händedesinfektion ist. In vielen Untersuchungen konnte nachgewiesen werden, dass durch die Verbesserung der Händedesinfektion das Auftreten von Krankenhausinfektionen reduziert werden kann. Deshalb soll mit der „Aktion Saubere Hände“ das Händedesinfektionsverhalten durch verbindliche Hygienerichtlinien, Fortbildungen für medizinisches Personal und ein Mindeststandard bei der Verfügbarkeit von Händedesinfektionsmittel grundsätzlich verbessert und die Übertragung von Infektionserregern auf Patienten verhindert werden.

Die Zertifizierung findet alle zwei Jahre statt und beurteilt die Ausstattung mit Desinfektionsspendern, den Verbrauch des Händedesinfektionsmittels, Anzahl von Fortbildungen und Aktionstagen in diesem Bereich, Aufklärungsmaterial für Patienten und auch die Integration der Händehygiene in den täglichen Arbeitsablauf am Patienten.

„Aktion Saubere Hände“: Bronze-Zertifikat AWO Krankenhaus Calbe herunterladen

Bronze-Zertifikat 2019/20 herunterladen (302,4 KiB)
Ein Junge legt seine Hände unter ein blau leuchtendes Gerät
Unter UV-Licht werden Keime sichtbar. Foto: AWO Krankenhaus Calbe

« zurück