Eine Patientin und eine Therapeuten bepflanzen einen Blumenkübel

Patienten im AWO Krankenhaus Calbe bepflanzen Terrasse

Calbe,

Patienten haben gemeinsam mit Ergotherapeuten Blumenkübel auf der Terrasse der Geriatriestation im AWO Krankenhaus Calbe bepflanzt.

 

Die Bepflanzung von Blumenkübel auf der Terrasse der Geriatriestation ist eine alljährliche Tradition im AWO Krankenhaus Calbe. Gemeinsam mit der Ergotherapeutin Frau Lausch und dem Ergotherapeuten Herrn Ponndorf (erkennbar am brombeerfarbenen Kasack) haben die Patient*innen der Akutgeriatrie am vergangenen Dienstag mehrere farbenfrohe Blumen in die Erde gebracht. Ausgestattet wurden die Pflanzringe der Station Geriatrie 1 mit Blumen wie Lavendel, Myrte, Salbei und Eisbegonien.

Gärtnern ist eine sinngebende, bekannte und ressourcenorientierte Handlung. Deshalb wird in der geriatrischen Behandlung das alltagsnahe Handeln in der Ergotherapie gern angewandt. Die Patient*innen erzählen von früher und so kann man sich im ungezwungenen Gespräch der wichtigen Biografie-Arbeit widmen. Sie gärtnern stehend oder sitzend, das gleichzeitig wie ein motorisch-funktionelles Training wirkt. Gartenarbeit fördert daher die Gelenkbeweglichkeit und die kognitiven Fähigkeiten der Patient*innen. Altbekannte Handlungen schaffen Sicherheit und führen zu Erfolgen.

Natur und Patient*innen profitieren von der Pflanzaktion zudem gleichermaßen: Einerseits sind die Pflanzen besonders insektenfreundlich und erleichtern somit Bienen, Hummeln und anderen Insekten das Erreichen der Pollen, um an den Nektar zu kommen. Andererseits kommen so auch die Geriatrie-Patienten in den Genuss von frischer Luft und stärken zusätzlich ihre Feinmotorik.

Auf das Endergebnis können alle stolz sein und sich nun an den bunten Blüten und den fleißigen Bienchen erfreuen.

Fotos: AWO Krankenhaus Calbe

« zurück