AWO Seniorenzentrum Haus am Marientor besucht historisches Naumburger Straßenbahndepot

, Naumburg/Saale

Kurz vor dem 130-jährigen Jubiläum des Naumburger Straßenbahndepots im September besuchten die Senior*innen unseres AWO Seniorenzentrums das historische Gebäude.

Schon als Schulkinder nahmen einige Bewohner*innen aus unserem AWO Seniorenzentrum Naumburg – Haus am Marientor an einer Führung durch das Depotgebäude der Naumburger Straßenbahn GmbH teil. Umso größer war die Freude unter den Senior*innen, nochmals bei einer Führung mitmachen zu können.

Schon einige Tage vorher freuten sich alle auf den geplanten Ausflug. Am Donnerstagmorgen, den 18. August, war es dann soweit. Alle Bewohner*innen des Hauses, die sich für die Straßenbahngeschichte Naumburgs interessieren, machten sich in Begleitung des Betreuungs- und Pflegepersonals auf den Weg ins nahegelegene Depotgebäude am Heinrich-von-Stephan-Platz in Naumburg.

Dort angekommen begann pünktlich die Besichtigung des Hauses. Im ersten Teil der Besichtigungstour wurde viel Wissenswertes über das Gebäude selbst, die Entstehungsgeschichte der Naumburger Straßenbahn und ein paar Anekdoten aus dieser ereignisreichen Zeit von 1889 bis zum heutigen Tag erzählt. Anschließend konnten die Bewohner*innen Fahrzeuge der verschiedensten Bautypen bestaunen, die so originalgetreu wie möglich hergerichtet, wiederaufgebaut und somit im täglichen Betrieb einsatzbereit sind – ein lehrreicher und interessanter Tag für alle.

Zurück

Weitere Beiträge, die Sie interessieren könnten

Unter dem Motto #OffenGeht steht die diesjährige Interkulturelle Woche im Jerichower Land vom 25. September bis zum 2. Oktober. 40 Veranstaltungen im Landkreis bieten die Möglichkeit, Menschen unterschiedlicher Herkunft und Kultur besser kennenzulernen.

Anlässlich des Weltkindertages übt die Arbeiterwohlfahrt scharfe Kritik am gesellschaftlichen und politischen Umgang mit Kindern und Jugendlichen.

Der diesjährige Weltalzheimertag steht unter dem Motto: Demenz – verbunden bleiben!

Schließungen drohen bundesweit aufgrund massiver Kürzungen des Haushaltstitels.

Die AWO Fachstelle Vera erweitert ihr Angebot.

Um für den Erhalt der Sprach-Kitas und Fachberatungsstellen zu kämpfen, unterstützt die Kampagne „Sprach-Kitas retten“ eine beim Bundestag eingereichte Petition. Auch in Sachsen-Anhalt werben wir für Unterschriften.

Die "Sprach-Kitas" müssen bleiben!. Kampagne zur Rettung gestartet.

Der Deutsche Gewerkschaftsbund  (DGB) und die AWO in Sachsen-Anhalt präsentieren Maßnahmen zur Bewältigung der Energiepreis-Spirale.

Die AWO in Sachsen-Anhalt lädt in den kommenden Wochen Politiker*innen und Entscheidungsträger*innen zur Sommertour Kita-Sozialarbeit ein. Start ist am 11. Juli in der Magdeburger Kita Kuschelbären.