AWO Seniorenzentrum Reform freut sich über neues Vogelfutterhäuschen

, Magdeburg

Ein Vogelhaus ist neuer Blickfang im Garten des Magdeburger Pflegeheims Hilde-Ollenhauer-Haus. Das Besondere: Es ist ein Geschenk aus den Werkstätten der AWO RPK - Rehabilitation psychisch kranker Menschen.

Im Nussbaum hat das mit viel Liebe zum Detail gefertigte Holzhäuschen seinen Platz gefunden. "Und natürlich wurde es auch gleich befüllt.", berichtet Qualitätsbeauftragte Andrea Kolenda. Alle Senior*innen und Mitarbeitenden im AWO Seniorenzentrum Reform sind von der neuen Futterstation begeistert. Das Treiben der quirligen Vögel zaubert den Bewohner*innen ein glückliches Lächeln ins Gesicht und bietet willkommenen Gesprächsstoff.  Das Hilde Ollenhauer Haus bedankt sich herzlich bei der AWO RPK – Rehabilitation psychisch kranker Menschen für dieses wundervolle Geschenk.

 

Zurück

Weitere Beiträge, die Sie interessieren könnten

Am 28. Juni 1840 gründete Friedrich Fröbel in der kleinen Stadt Blankenburg in Thüringen den ersten Kindergarten der Welt.

Unsere Solidarität ist grenzenlos – alle Geflüchteten brauchen unsere uneingeschränkte Unterstützung, ohne Wenn und Aber!

Am 16. Juni starten die AWO Aktionswochen Demokratieförderung und Vielfalt. Von der Altmark bis Wittenberg will die AWO in Sachsen-Anhalt in diesem Jahr erneut die Bedeutung des Engagements sichtbar machen und viele Menschen für das Ehrenamt begeistern.

Die AWO lehnt ein soziales Pflichtjahr für junge Menschen ab und fordert eine Stärkung der Freiwilligendienste.

Auf ihrer 11. Sozialkonferenz hat die Arbeiterwohlfahrt am Samstag die Resolution „Ausbau statt Abbau: Gemeinsam für einen starken Sozialstaat!“ verabschiedet.

Die AWO sorgt in vielen Regionen in Sachsen-Anhalt für eine soziale Schuldnerberatung und hat den gesamten Menschen in seinem Umfeld im Blick. Zur bundesweiten Aktionswoche Schuldnerberatung vom 30. Mai bis 6. Juni fordert die Arbeiterwohlfahrt ein Recht auf Schuldnerberatung für alle.

Wir rufen auch in diesem Jahr anlässlich des Weltblutspendetages am 14. Juni dazu auf, einen ganz praktischen Beitrag zur Solidarität zu leisten, denn jede Blutspende ist eine konkrete Hilfe für andere.

Vor knapp 30 Jahren haben die Vereinten Nationen den 15. Mai als Internationalen Tag der Familie ins Leben gerufen.  Die AWO in Sachsen-Anhalt nimmt dieses Datum zum Anlass, die Forderung nach mehr Unterstützung und Förderung für Familien zu bekräftigen.

Die AWO in Sachsen-Anhalt fordert einen politischen Durchbruch für die Pflege.