Caretable im AWO Seniorenzentrum Zerbst – Haus Am Frauentor

, Zerbst

Der Caretable ist ein digitaler Aktivitätstisch für die Pflege. Er steht für eine neue Form der Betreuung unserer Bewohner*innen und Tagespflegegäste im AWO Seniorenzentrum Zerbst.

Mit dem Caretable sorgen wir für mehr Unterhaltung und soziale Interaktion in unserer Einrichtung AWO Seniorenzentrum Zerbst – Haus Am Frauentor.

Der Caretable hat einen großen Touchdisplay, der in einen eleganten Tisch eingelassen ist. Die Bedienung des Displays ist genau auf die Bedürfnisse älterer Benutzer*innen ausgelegt und kann ohne Schwierigkeiten von den Senior*innen aktiv genutzt werden. Sowohl in der Gruppe als auch für Einzelangebote bietet er viel Abwechslung.

Die Angebote sind dabei besonders vielfältig.

Gemeinsamer Spielspaß

Von Klassikern wie Bingo, Dame und Mensch Ärger Dich Nicht bis hin zu völlig neuen Spielerfahrungen wie eine interaktive Fröschejagd oder das Schnibbeln eines Obstsalates – der Caretable bietet eine Vielzahl kurzweiliger Spiele. Alle Inhalte lassen sich dabei seniorenleicht bedienen und variieren in ihrem Schwierigskeitsgrad.

News aus der Region und International

Auf dem großen Bildschirm des Caretable lassen sich auch Neuigkeiten aus der Region, Deutschland oder der ganzen Welt hervorragend lesen. Über verschiedene Apps können sich Bewohner*innen z. B. die Tagesschau, das Wetter oder eine Lokalzeitung ihrer Wahl ansehen und sich informieren.

Übungen & Training

Auch die grauen Zellen kommen beim Caretable nicht zu kurz. Ob Kopfrechnen, Tiergeräusche erkennen, Memory oder Muster nachzeichnen – das Trainings- & Übungsangebot ist vielfältig und bietet für jeden das Passende.

Zurück

Weitere Beiträge, die Sie interessieren könnten

Wir rufen auch in diesem Jahr anlässlich des Weltblutspendetages am 14. Juni dazu auf, einen ganz praktischen Beitrag zur Solidarität zu leisten, denn jede Blutspende ist eine konkrete Hilfe für andere.

Vor knapp 30 Jahren haben die Vereinten Nationen den 15. Mai als Internationalen Tag der Familie ins Leben gerufen.  Die AWO in Sachsen-Anhalt nimmt dieses Datum zum Anlass, die Forderung nach mehr Unterstützung und Förderung für Familien zu bekräftigen.

Die AWO in Sachsen-Anhalt fordert einen politischen Durchbruch für die Pflege.

Wir sind überwältigt von der großen Solidarität und Hilfsbereitschaft für die Menschen in der Ukraine sowie die Menschen auf der Flucht.

Unter dem Motto „Tempo machen für Inklusion – barrierefrei zum Ziel“ beteiligt sich die AWO in Sachsen-Anhalt an den Aktionswochen zum 30. Europäischen Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung.

Der Zukunftstag ist ein besonderer Tag der Berufsorientierung. In diesem Jahr nahmen unsere AWO Seniorenzentren in Magdeburg und Naumburg teil.

Wenn Eltern ihre Kinder in die Kita bringen, ist ihnen Bildung und gute Betreuung wichtig. Aber wer bezahlt eigentlich die Kita-Plätze und wie entstehen die Kosten? Das erklärt der der AWO Kreisverband Harz e. V. in einem Video.

Die Tafeln in Sachsen-Anhalt erleben derzeit ihre größte Herausforderung und sind dringender denn je auf Spenden angewiesen.

Solidarität und Gemeinsinn können nicht mit einem Pflichtdienst erzwungen werden.