Gegeneinander und doch zusammen: Sportfest der Generationen im AWO Seniorenzentrum Jerichow

, Jerichow

Spiel, Spaß und ein bisschen Wettkampf: Am 8. Juni veranstaltete das Otto-Baer-Haus gemeinsam mit den Kindern der Kita Wirbelwind in Jerichow ein großes Sportfest.

Dosen werfen, Seil aufwickeln, Wäsche aufhängen und Zielwerfen: Das waren die vier Stationen beim Generationen-Sportfest im AWO Seniorenzentrum Jerichow – Otto-Baer-Haus am 8. Juni. Mithilfe von zufällig verteilten Zahlen bildeten die Bewohner*innen und die Gäste der Tagespflege gemeinsam mit den Kindern der Kindertagesstätte Wirbelwind Jerichow mehrere gemischte Gruppen und traten gegeneinander in den unterschiedlichen Disziplinen an. Fast zwei Stunden lang wurden im Innenhof des Otto-Baer-Hauses hoch motiviert die Seile aufgewickelt, die Dosen umgeworfen und die Wäsche innerhalb von Sekunden aufgehängt.

Es kann nur einen Sieger beim Generationen-Sportfest geben

Nach einer ausgiebigen Trinkpause bei warmem Sonnenschein wurde es noch einmal spannend bei der Siegerehrung. Insgesamt konnte sich die Gruppe aus Kindern und Tagespflege-Gästen durchsetzen und sicherte sich den Siegerpokal, der voller Stolz in die Kita getragen wurde. Natürlich hatten sich alle anderen Kinder nach diesem Sportfest auch eine Medaille verdient. Erschöpft und glücklich wanderten die Kinder zum Abschluss mit den Senior*innen zur AWO Tagespflege Jerichow, wo das Team Nudeln mit Tomatensoße für alle gekocht hatte. Und weil Sommer ist, gab es ein leckeres Eis als Nachtisch – ein gelungener sportlicher Tag für alle.

Zurück

Weitere Beiträge, die Sie interessieren könnten

Barbara Höckmann, die Vorsitzende des Präsidiums des AWO Landesverbandes Sachsen-Anhalt, bezieht klare Stellung zur Einführung des Bürgergeldes.

„Durch’s soziale Netz gefallen? Sozialpolitischer Schieflage konsequent entgegentreten!“ hieß die Armutskonferenz unter der Organisation der AWO am 10. November. Ein landesweites Netzwerk als Lobby für Betroffene von Armut und sozialer Ausgrenzung wurde geknüpft.

Jugendliche lernen am besten von und mit Jugendlichen. Sie brauchen außerhalb von Schule und Elternhaus Freiräume, um sich auszuprobieren, Freunde zu treffen, Konflikte auszustehen, teilzuhaben.

Die länder- und trägerübergreifende DigiSucht-Plattform ermöglicht einen niedrigschwelligen digitalen Zugang zu kostenfreier, anonymer und professioneller Suchtberatung.

Menschen, die auf das Jobcenter angewiesen sind, müssen sich darauf verlassen können, dass sie dort kompetent und zeitnah beraten werden und ihre Ansprechpersonen erreichbar sind.

Am 19. Oktober fand im Rahmen der Kampagne „Sprach-Kitas retten!“ ein bundesweiter Aktionstag statt. Auch der AWO Landesverband Sachsen-Anhalt e.V. beteiligte sich.

Die AWO in Sachsen-Anhalt startet eine Info-Offensive zur Situation in der Pflege und lädt politische Entscheidungsträger*innen in Pflegeeinrichtungen vor Ort ein.

Wo Gaspreisbremse drauf steht, muss auch eine Preisbremse drin sein.

Der Bundesausschuss der Arbeiterwohlfahrt hat am Wochenende in Magdeburg die Bundesregierung dazu aufgefordert, den sozialen Zusammenhalt im Land stärker in den Blick zu nehmen.