Kleine Domspatzen erfreuen Naumburger Senioren mit Frühlingsliedern

Musikalischer Besuch im Haus am Marientor: Kita-Kinder sorgen mit Konzert im benachbarten Altenpflegeheim für Freude pur.

Applaus für den kleinen Schmetterling und die Biene

Endlich: Die Freude stand allen ins Gesicht geschrieben, als nach langer Corona-Pause wieder fröhliches Kinderlachen das Haus am Marientor belebte. Zum Tag der Pflege am 12. Mai überraschten die Kinder der Kindertagesstätte "Domspatz" von der Lebenshilfe mit einem Frühlingskonzert die Bewohner*innen des Naumburger AWO Seniorenzentrums. Bei strahlendem Sonnenschein ließ der Gesang alle Herzen höher schlagen. Die Kinder sangen „Der kleine Schmetterling“ und „Die Biene“ und es wurde geklatscht und mitgesungen. Zum Dank gab es, neben großem Applaus, auch eine Tüte voller kleiner Geschenke für die Kleinen. Gleichzeit wurde, anlässlich des Tages, auch das Personal mit einem kleinen Präsent überrascht.

 

Zurück

Weitere Beiträge, die Sie interessieren könnten

Der Bundesausschuss der Arbeiterwohlfahrt hat am Wochenende in Magdeburg die Bundesregierung dazu aufgefordert, den sozialen Zusammenhalt im Land stärker in den Blick zu nehmen.

Unter dem Motto #OffenGeht steht die diesjährige Interkulturelle Woche im Jerichower Land vom 25. September bis zum 2. Oktober. 40 Veranstaltungen im Landkreis bieten die Möglichkeit, Menschen unterschiedlicher Herkunft und Kultur besser kennenzulernen.

Anlässlich des Weltkindertages übt die Arbeiterwohlfahrt scharfe Kritik am gesellschaftlichen und politischen Umgang mit Kindern und Jugendlichen.

Der diesjährige Weltalzheimertag steht unter dem Motto: Demenz – verbunden bleiben!

Schließungen drohen bundesweit aufgrund massiver Kürzungen des Haushaltstitels.

Die AWO Fachstelle Vera erweitert ihr Angebot.

Um für den Erhalt der Sprach-Kitas und Fachberatungsstellen zu kämpfen, unterstützt die Kampagne „Sprach-Kitas retten“ eine beim Bundestag eingereichte Petition. Auch in Sachsen-Anhalt werben wir für Unterschriften.

Die "Sprach-Kitas" müssen bleiben!. Kampagne zur Rettung gestartet.

Der Deutsche Gewerkschaftsbund  (DGB) und die AWO in Sachsen-Anhalt präsentieren Maßnahmen zur Bewältigung der Energiepreis-Spirale.