Schifferfest im AWO Seniorenzentrum Aken

Am Montag, den 22. Oktober 2021, schallten stimmungsvolle Seemannslieder durch den Saal des AWO Seniorenzentrums Aken.

Schiff ahoi!

Es war ein Montag wie kein anderer: Am 22. Oktober war DJ Eschi zu Gast bei den Bewohner*innen in Aken. Neben seiner Schiffermütze brachte er auch sein Akkordeon und natürlich ausreichend gute Laune mit. Über eine Stunde lang unterhielt er die fröhlichen Senior*innen mit Witz und Gesang. Und da die Bewohner*innen dann einmal in Fahrt waren, wurde gleich noch einige Stunden zu den bekanntesten Volksliedern geschunkelt, getanzt und gesungen.

Einige Senior*innen hatten sich sogar richtig in Schale geworfen und trugen Seemannskostüme mit gestreiftem Hemd, rotem Halstuch und Seemannsmütze. Auch der passend zum Thema dekorierte Saal brachte allerhand Schmuckstücke zum Vorschein: von Rettungsring über Steuerrad bis hin zu Bojen und Seilzügen war so allerhand Schönes und Altes dabei.

Es war für alle Beteiligten ein gelungener Nachmittag – nicht nur wegen der Veranstaltung an sich, sondern auch, weil sich seit Beginn der Pandemie alle drei Wohnbereiche das erste Mal wieder zusammen treffen durften. Gefeiert wurde das mit Kaffee, Pflaumenkuchen und viel Sahne.

Zurück

Weitere Beiträge, die Sie interessieren könnten

Es braucht jetzt schnelle Lösungsansätze. Offener Brief der AWO an Bildungsministerin Feußner: Bildungsteilhabe und Gesundheitsschutz dürfen nicht gegeneinander ausgespielt werden!

Die AWO in Sachsen-Anhalt appelliert: Der Schutz der von uns in unseren sozialen Einrichtungen und Diensten betreuten Menschen hat für uns immer oberste Priorität. Alle, bei denen gesundheitsbedingte Gründe nicht dagegensprechen, sollten sich deshalb impfen lassen.

Wohlfahrtsverbände warnen vor schleichender Absenkung der Qualität in Kindertageseinrichtungen