Senioren gestalten gemeinsam ein 3-D-Bild

, Leuna

Die AWO Tagespflege Leuna hat den Anspruch, für Geselligkeit und Abwechslung bei Senioren zu sorgen. Kürzlich entstand ein 3-D-Bild mit filigran geschnittenen Blumen in einem Korb.

Die AWO Tagespflege Leuna hat den Anspruch, für Geselligkeit und Abwechslung bei Senioren zu sorgen. Dazu gehören verschiedene Aktivitäten, wie Singen, Basteln, Bewegung, Spaziergänge, Gedächtnistraining, Gesellschaftsspiele, aber auch Ruhe und Entspannung. Eine moderne Tagespflege fördert vorhandene Fähigkeiten und soziale Kontakte.

Jüngstes Highlight für die Tagesgäste war die Gestaltung eines 3-D-Bildes, bei deren Entstehung sich jeder nach seinen Möglichkeiten beteiligte. Mit präzisem Scherschnitt und unter höchster Konzentration entstanden zahlreiche filigrane Blüten, die in einem lebhaften Miteinander zu einem Gesamtbild verbunden wurden. Die Leiterin Kerstin Sadzik freut sich mit den Künstlerinnen: „Das Resultat kann sich wirklich sehen lassen, das Bild hat in unseren Innenräumen einen schönen Platz gefunden. Beim Anblick des Bildes kommen immer wieder Erinnerungen an die gemeinsame Aktion hoch und es wird rege darüber gesprochen.“

Die Tagespflege ist ein teilstationäres Angebot. Auf ärztliche Anordnung übernehmen die Fachkräfte der AWO auch Behandlungspflege, wie z B. Medikamentengabe, Vitalwertkontrollen, Insulin-Injektionen.

Die Tagesgäste können nach individueller Vereinbarung an Werktagen von Montag bis Freitag vom AWO-Fahrdienst oder von ihren Angehörigen gebracht werden. Bis zum Nachmittag erfahren die Gäste durch die Pflegekräfte und Betreuer*innen einen klaren und verlässlichen Tagesablauf, mit Ruhephasen und gemeinsamen Mahlzeiten.

Die AWO Tagespflege mit 12 Plätzen bietet eine qualifizierte pflegerische und menschliche Betreuung. Sie liegt sehr zentral, in der Nähe des Plastikparks und der Kirche in Leuna. Sie verfügt über einen barrierefreien Eingang sowie über Gemeinschaftsräume und Ruheraum. Die AWO Tagespflege Leuna ist im Erdgeschoss des Hauses des AWO-Stadtverbandes in der Kirchgasse 7 zu finden. Sie ist erreichbar unter Telefon 03461 2390501. Ansprechpartnerin ist Ramona Nowak.

Zurück

Weitere Beiträge, die Sie interessieren könnten

Hendrik Hahndorf, Vorstandsvorsitzender des AWO Landesverbandes Sachsen-Anhalt, bezieht Stellung zur Änderung der Eindämmungsverordnung bezüglich der Maskenpflicht.

Barbara Höckmann, die Vorsitzende des Präsidiums des AWO Landesverbandes Sachsen-Anhalt, bezieht klare Stellung zur Einführung des Bürgergeldes.

„Durch’s soziale Netz gefallen? Sozialpolitischer Schieflage konsequent entgegentreten!“ hieß die Armutskonferenz unter der Organisation der AWO am 10. November. Ein landesweites Netzwerk als Lobby für Betroffene von Armut und sozialer Ausgrenzung wurde geknüpft.

Jugendliche lernen am besten von und mit Jugendlichen. Sie brauchen außerhalb von Schule und Elternhaus Freiräume, um sich auszuprobieren, Freunde zu treffen, Konflikte auszustehen, teilzuhaben.

Die länder- und trägerübergreifende DigiSucht-Plattform ermöglicht einen niedrigschwelligen digitalen Zugang zu kostenfreier, anonymer und professioneller Suchtberatung.

Menschen, die auf das Jobcenter angewiesen sind, müssen sich darauf verlassen können, dass sie dort kompetent und zeitnah beraten werden und ihre Ansprechpersonen erreichbar sind.

Am 19. Oktober fand im Rahmen der Kampagne „Sprach-Kitas retten!“ ein bundesweiter Aktionstag statt. Auch der AWO Landesverband Sachsen-Anhalt e.V. beteiligte sich.

Die AWO in Sachsen-Anhalt startet eine Info-Offensive zur Situation in der Pflege und lädt politische Entscheidungsträger*innen in Pflegeeinrichtungen vor Ort ein.

Wo Gaspreisbremse drauf steht, muss auch eine Preisbremse drin sein.