Tierischer Besuch im AWO Seniorenzentrum Naumburg – August-Reinstein-Haus

, Naumburg

Floki verzaubert die Bewohnerinnen und Bewohner: Ausgerechnet am Freitag, den 13. August, war Mischlings­kater Floki zu Besuch in unserem tierlieben Seniorenzentrum an der Saale.

Der drei Monate alte Mischlingskater Floki erobert die Herzen der Senior*innen

Mischlingskater Floki ist der absolute Liebling der stellvertretenden Wohnbereichsleiterin Frau Walger im AWO Seniorenzentrum Naumburg – August-Reinstein-Haus. Der kleine Wirbelwind ist gerade mal drei Monate alt und hat ein wunderschön gezeichnetes Fell. Am liebsten erkundet er die Welt mit seinen kleinen Knopfaugen jeden Tag neu. 

Am Freitag, den 13. August, durfte er das erste Mal zur Arbeitsstelle seiner Katzenmutti mitfahren. Vom Betreten der Einrichtung bis zum Nachhause gehen war der Besuch für den kleinen Floki ein einziges Abenteuer. Soviele Eindrücke und Leute – und vor allem so viel Essen.

Allein schon vom Anschauen des kleinen Rackers wurde jedem sofort warm ums Herz. Die Bewohner*innen, die früher selber Katzen hatten, kamen ins Gespräch und erzählten über ihre Lieblinge, die sie in der Häuslichkeit oder auch als Kind hatten. Fast alle können sich noch an die Namen ihrer treuen Wegbegleiter von früher erinnern.  

Floki war nach kurzer Zeit auch recht frech unterwegs. Deswegen ist es ratsam, immer ein wachsames Auge auf ihn zu haben. Der Kleine nutzt wirklich jede Sekunde, um auf seine eigene Erkundungstour zu gehen. Und da muss man schnell sein, damit er nicht plötzlich in den weiten Fluren des Gebäudes verschwindet.

Eins steht fest: Alle im Haus freuen sich jetzt schon sehr auf den nächsten Besuch von Floki.

 

Zurück

Weitere Beiträge, die Sie interessieren könnten

Es braucht jetzt schnelle Lösungsansätze. Offener Brief der AWO an Bildungsministerin Feußner: Bildungsteilhabe und Gesundheitsschutz dürfen nicht gegeneinander ausgespielt werden!

Die AWO in Sachsen-Anhalt appelliert: Der Schutz der von uns in unseren sozialen Einrichtungen und Diensten betreuten Menschen hat für uns immer oberste Priorität. Alle, bei denen gesundheitsbedingte Gründe nicht dagegensprechen, sollten sich deshalb impfen lassen.

Wohlfahrtsverbände warnen vor schleichender Absenkung der Qualität in Kindertageseinrichtungen