Zwei neue Azubis im Haus Am Frauentor ab April 2022

, Zerbst

Nachdem im September bereits sieben Auszubildende im AWO Seniorenzentrum Zerbst begonnen haben, kommen im April nun nochmal zwei Azubis dazu.

Bereits im September 2021 konnte unser AWO Seniorenzentrum Zerbst – Haus Am Frauentor mit Stolz verkünden, dass es in diesem Jahr sieben Auszubildende auf einmal begrüßen darf. Zunächst hieß es für diese, die Mitarbeiter*innen und Bewohner*innen sowie den Ablauf auf den Wohnbereichen kennenzulernen. An der Seite von Praxisanleiterin Bianca Baldin wurden sie erfolgreich in den neuen Lebensabschnitt begleitet. Angefangen hatte die Ausbildung mit theoretischem Unterricht am 1. September 2021 in den Schulen in Dessau und Magdeburg.

Doch nicht nur die Jugend setzt sich auf die Schulbank, auch als Erwachsene*r kann man sich weiterqualifizieren und eine berufsbegleitende Ausbildung machen. So starten im April 2022 Monique Schröter und Peggy Tuchen eine Ausbildung zur Pflegefachkraft in unserem Haus am Frauentor.

Wir wünschen allen ganz viel Erfolg und alles Gute für die Ausbildung – willkommen in der AWO-Familie!

Zurück

Weitere Beiträge, die Sie interessieren könnten

Wir rufen auch in diesem Jahr anlässlich des Weltblutspendetages am 14. Juni dazu auf, einen ganz praktischen Beitrag zur Solidarität zu leisten, denn jede Blutspende ist eine konkrete Hilfe für andere.

Vor knapp 30 Jahren haben die Vereinten Nationen den 15. Mai als Internationalen Tag der Familie ins Leben gerufen.  Die AWO in Sachsen-Anhalt nimmt dieses Datum zum Anlass, die Forderung nach mehr Unterstützung und Förderung für Familien zu bekräftigen.

Die AWO in Sachsen-Anhalt fordert einen politischen Durchbruch für die Pflege.

Wir sind überwältigt von der großen Solidarität und Hilfsbereitschaft für die Menschen in der Ukraine sowie die Menschen auf der Flucht.

Unter dem Motto „Tempo machen für Inklusion – barrierefrei zum Ziel“ beteiligt sich die AWO in Sachsen-Anhalt an den Aktionswochen zum 30. Europäischen Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung.

Der Zukunftstag ist ein besonderer Tag der Berufsorientierung. In diesem Jahr nahmen unsere AWO Seniorenzentren in Magdeburg und Naumburg teil.

Wenn Eltern ihre Kinder in die Kita bringen, ist ihnen Bildung und gute Betreuung wichtig. Aber wer bezahlt eigentlich die Kita-Plätze und wie entstehen die Kosten? Das erklärt der der AWO Kreisverband Harz e. V. in einem Video.

Die Tafeln in Sachsen-Anhalt erleben derzeit ihre größte Herausforderung und sind dringender denn je auf Spenden angewiesen.

Solidarität und Gemeinsinn können nicht mit einem Pflichtdienst erzwungen werden.