Aufruf zu einer sachlichen Migrationsdebatte in Sachsen-Anhalt

, Magdeburg

Der AWO Landesverband Sachsen-Anhalt e. V. ist Erstunterzeichnerin des Aufrufs zu einer sachlichen Migrationsdebatte in Sachsen-Anhalt. Auch Einzelpersonen können diesen wichtigen Aufruf unterzeichnen und damit ein Zeichen gegen Rassismus setzen.

Macht mit! Gemeinsam für Fakten und Inhalte anstatt populistischer Debatten!

Der AWO Landesverband Sachsen-Anhalt e.V. ruft gemeinsam mit den Mitgliedern des Runden Tisches für Zuwanderung und Integration, gegen Rassismus sowie über 20 Organisationen und Einzelpersonen zu einer sachlichen Migrationsdebatte in Sachsen-Anhalt auf.

Im Nachgang der Internationalen Wochen gegen Rassismus fordern über 18 landesweit aktive Organisationen gemeinsam mit der Landesintegrationsbeauftragten Sachsen-Anhalts Susi Möbbeck sowie weiteren Einzelpersonen eine Versachlichung in den Debatten um Flucht, Migration und Menschenrechte. Der demokratische Diskurs um die politischen Lösungen muss sich wieder an Fakten und dem Ziel eines friedlichen Miteinanders im Land orientieren.

Steffi Schünemann, die Vorständin des AWO Landesverband Sachsen-Anhalt e.V., betont: „Wir stehen an der Seite aller Menschen mit Migrationsgeschichte und fordern eine Rückkehr zur sachlichen und menschenrechtskonformen Debattenkultur. Vorurteile, populistische Diskussionen und Diskriminierung vergiften das soziale Miteinander und gefährden damit die Demokratie.“

Die Mitzeichnung für Einzelpersonen und Organisationen ist über ein Onlineformular direkt unter dem Aufruf möglich. Zum Aufruf und der Möglichkeit seiner Mitzeichnung bitte hier entlang: https://www.rundertisch-sachsenanhalt.de/aufruf-migrationsdebatte-sachsen-anhalt/

Zurück

Weitere Beiträge, die Sie interessieren könnten

Pflege darf nicht arm machen – Der Teufelskreis muss endlich durchbrochen werden!

Organisationen und Einzelpersonen aus Sachsen-Anhalt schließen sich zur Stärkung der Demokratie zu dem Bündnis "Sachsen-Anhalt. Weltoffen!" zusammen.

AWO streitet für Werte Solidarität, Toleranz, Gleichheit, Freiheit und Gerechtigkeit im Superwahljahr 2024.

Landesarmutskonferenz Sachsen-Anhalt fordert klares Bekenntnis zum Sozialstaat

Die aktuelle Ausgabe der AWO Verbandszeitschrift Wertvoll engagiert steht unter dem Motto: DEMOKRATIE.MACHT.ZUKUNFT.

Am 5. April 2024 ist der Schauspieler, Regisseur und Theaterintendant Peter Sodann in Halle verstorben. Er hat auch viele soziale Projekte der AWO Gemeinschaftsstiftung Sachsen-Anhalt mit Engagement unterstützt.