AWO Fachkrankenhaus Jerichow feiert den 13. Gesundheitstag mit großer Resonanz

, Jerichow

Am 12. Juni kamen viele Besucher*innen in das AWO Fachkrankenhaus Jerichow, um vielfältige Gesundheitsangebote auszuprobieren.

Das AWO Fachkrankenhaus Jerichow, bekannt für sein vorbildliches Betriebliches Gesundheitsmanagement, hat seinen 13. jährlichen Gesundheitstag veranstaltet. Dieser Tag, der sich der Förderung von Gesundheit und Prävention widmet, wurde von Mitarbeitenden, Patientinnen und Patienten sowie der lokalen Gemeinschaft mit Begeisterung aufgenommen.

Im Mai und Juni bot das Krankenhaus Nordic Walking-Kurse und Yoga-Sessions an, um die körperliche Fitness und das Wohlbefinden seiner Mitarbeiter zu unterstützen. Der Höhepunkt dieser Initiativen war der traditionelle Gesundheitstag, der eine Vielzahl von Aktivitäten und Informationsständen bot.

Die AOK, ein Kooperationspartner der Klinik, führte “Cardioscans” durch, um den Mitarbeitenden ein Feedback zu ihrer Herzfunktion zu geben. Die Praxis Dr. Schulze bot wichtige Informationen zur Darmkrebsvorsorge und führte Blutdruckmessungen durch, während die Klosterapotheke das Programm mit Beratungen und Blutzuckermessungen ergänzte.

Das Therapiezentrum Promnitz präsentierte einen Informationsstand und einen Fitnessparcours im Freien. Die AOK unterstützte den Tag weiterhin mit einem Info-Stand und bot verschiedene Gesundheitsscreenings an, darunter Körperfettanalysen und Rauschbrillen, die verschiedene Blutalkoholkonzentrationen simulierten. Apollo Optik aus Genthin zog mit seinem Sehtest viele Besucher an.

Die Mitarbeitenden des Krankenhauses demonstrierten die Vielfalt der Angebote zur Gesunderhaltung, einschließlich Genusstherapie, Yoga, Ohrakupunktur, Klangschalenmassage und Nordic Walking. Neu in diesem Jahr war die Einführung des therapeutischen Bogenschießens durch Herrn Olaf Wenzlau. Für kulinarische Genüsse sorgte die Abteilung Ergotherapie mit gesunden Waffeln, unterstützt von Ernährungsberaterin Frau Anke Lehmann.

Die Veranstaltung wurde durch die tiergestützte Therapie mit den Hunden “Flocke” und “Billy” von Frau Nadine Rülke sowie durch die Präsenz des Stutenmilch-Hofes Freudenhagen mit seinen Pferden und Produkten bereichert.

Die Rückmeldungen der Besucher waren überwältigend positiv, mit Kommentaren wie: “Schade, dass die Veranstaltung schon vorbei ist – hätte ruhig etwas länger gehen können.” Das AWO Fachkrankenhaus Jerichow freut sich über den Erfolg des Gesundheitstages und plant bereits für das nächste Jahr.

Zurück

Weitere Beiträge, die Sie interessieren könnten

Der erste Rübliflitzer Spendenlauf der AWO Natür-Kitas Niederndodeleben hat alle Erwartungen übertroffen: Der Kinderklinikkonzerte e.V. darf sich über eine großzügige Spende von 1350 Euro freuen.

Das Landesjugendwerk der AWO in Sachsen-Anhalt ist Träger des Jugendclubs in der Blumenthaler Straße 35d, 39288 Burg.

Der Seniorenwohnpark „An der Stadtmauer“ des AWO Kreisverbandes sowie die dazugehörige Wohnanlage in Barby wechseln zum 1. Juli 2024 in den Verbund der AWO Seniorenzentrum Zepziger Weg GmbH.

Zum Weltflüchtlingstag am 20.06.veranstalteten die AWO Verbände 2024 unter dem Motto „100 Boote – 100 Millionen Menschen“ eine XXL Ausstellung mit mehr als 100 übergroßen Origami Faltbooten im Berliner Lustgarten.

Beim Treffen entwickelten die Mitglieder Ideen zu Schwerpunkten, Aktionen und Projekten der Bündnisarbeit.

Mit Blick auf die Wahlen sind langanhaltende und sich weiter verschärfende Debatten zu erwarten, in denen sozialpolitische Errungenschaften mühsam verteidigt werden müssen. Deshalb veranstaltet die Landesarmutskonferenz Sachsen-Anhalt am 23. Oktober den Fachtag „Sozialstaat stärken. Armut bekämpfen. Demokratie verteidigen.“