AWO Natur-Kitas Niederndodeleben: Süßes sonst gibt's Saures!

, Niederndodeleben

Herbstzeit heißt auch Gespensterzeit. Die Kinder aus unseren AWO Natur-Kitas Niederndodeleben dekorierten also die gesamte Kita – und das gespenstisch gut!

Mit den Tagen vor Allerheiligen beginnt Halloween und damit die Zeit der Geister und Hexen. Schon bei der Vorbereitung auf das Halloweenfest konnten die Kinder mit allen Sinnen Neues entdecken. Es wurden Halloween-Deko gebastelt, schaurige gruselige Masken angefertigt und Süßes und Saures verkostet.

Zum Glück werden die Tage im Herbst immer kürzer und morgens schon gespenstisch dunkel. Gruslige Kürbisköpfe leuchteten an Halloween und so konnten die Geister, Hexen, Vampire und Skelette gemeinsam das Frühstück einnehmen.  Beim Spinnenlauf, Vampirparcours, Tastspielen und Geistertanz hatten Groß und Klein viel Spaß.

Zurück

Weitere Beiträge, die Sie interessieren könnten

Die Gratwanderung zwischen sozialer und Bildungsteilhabe einerseits und konsequentem Gesundheitsschutz für Schüler*innen und ihre Familien andererseits muss sensibel und zugleich effektiv beschritten werden.

Die AWO in Sachsen-Anhalt appelliert: Der Schutz der von uns in unseren sozialen Einrichtungen und Diensten betreuten Menschen hat für uns immer oberste Priorität. Alle, bei denen gesundheitsbedingte Gründe nicht dagegensprechen, sollten sich deshalb impfen lassen.

Praxisgespräch zur Neufassung der „Personalausstattung Psychiatrie und Psychosomatik – Richtlinie“ (PPP-RL) im AWO Fachkrankenhaus Jerichow

Herbstzeit heißt auch Gespensterzeit. Die Kinder aus unseren AWO Natur-Kitas Niederndodeleben dekorierten also die gesamte Kita – und das gespenstisch gut!

Die freie Entscheidung über die eigene Familienplanung ist für uns elementarer Bestandteil eines selbstbestimmten Lebens.

Wohlfahrtsverbände warnen vor schleichender Absenkung der Qualität in Kindertageseinrichtungen