AWO Natur-Kitas Niederndodeleben: Süßes sonst gibt's Saures!

, Niederndodeleben

Herbstzeit heißt auch Gespensterzeit. Die Kinder aus unseren AWO Natur-Kitas Niederndodeleben dekorierten also die gesamte Kita – und das gespenstisch gut!

Mit den Tagen vor Allerheiligen beginnt Halloween und damit die Zeit der Geister und Hexen. Schon bei der Vorbereitung auf das Halloweenfest konnten die Kinder mit allen Sinnen Neues entdecken. Es wurden Halloween-Deko gebastelt, schaurige gruselige Masken angefertigt und Süßes und Saures verkostet.

Zum Glück werden die Tage im Herbst immer kürzer und morgens schon gespenstisch dunkel. Gruslige Kürbisköpfe leuchteten an Halloween und so konnten die Geister, Hexen, Vampire und Skelette gemeinsam das Frühstück einnehmen.  Beim Spinnenlauf, Vampirparcours, Tastspielen und Geistertanz hatten Groß und Klein viel Spaß.

Zurück

Weitere Beiträge, die Sie interessieren könnten

Die AWO sorgt in vielen Regionen in Sachsen-Anhalt für eine soziale Schuldnerberatung und hat den gesamten Menschen in seinem Umfeld im Blick. Zur bundesweiten Aktionswoche Schuldnerberatung vom 30. Mai bis 6. Juni fordert die Arbeiterwohlfahrt ein Recht auf Schuldnerberatung für alle.

Die Vorschulkinder aus der Mäuse- und der Froschgruppe der AWO Natur-Kitas Niederndodeleben gingen auf eine große Natur- und Umweltrallye im Dorf Niederndodeleben.

Wir rufen auch in diesem Jahr anlässlich des Weltblutspendetages am 14. Juni dazu auf, einen ganz praktischen Beitrag zur Solidarität zu leisten, denn jede Blutspende ist eine konkrete Hilfe für andere.

Vor knapp 30 Jahren haben die Vereinten Nationen den 15. Mai als Internationalen Tag der Familie ins Leben gerufen.  Die AWO in Sachsen-Anhalt nimmt dieses Datum zum Anlass, die Forderung nach mehr Unterstützung und Förderung für Familien zu bekräftigen.

Die AWO in Sachsen-Anhalt fordert einen politischen Durchbruch für die Pflege.

Wir sind überwältigt von der großen Solidarität und Hilfsbereitschaft für die Menschen in der Ukraine sowie die Menschen auf der Flucht.