Die ganz normalen Menschen leiden

, Magdeburg

Tief betroffen und fassungslos verfolgen wir die Geschehnisse in der Ukraine. Keiner in der Region will Krieg haben oder führen.

Russischer Überfall auf die Ukraine am 24. Februar 2022

Unsere Solidarität gilt den Menschen in der Ukraine, die die Leidtragenden sind. Unsere Gedanken sind insbesondere bei den Familien unserer Mitarbeitenden, die in der Ukraine, einem souveränen Staat in Europa, leben.

Es ist ein Gebot der Menschlichkeit, dass wir Menschen, deren Leben und Freiheit bedroht werden, beistehen. Wir sind zutiefst besorgt um das Leben und Wohl der Menschen in der Ukraine. Kein Krieg in Europa!

Die Deutsch-Ukrainische Vereinigung ruft für den 26 und 27. Februar um 15 Uhr zu Kundgebungen auf dem Alten Markt in Magdeburg auf.

Zurück

Weitere Beiträge, die Sie interessieren könnten

Der Bundesausschuss der Arbeiterwohlfahrt hat am Wochenende in Magdeburg die Bundesregierung dazu aufgefordert, den sozialen Zusammenhalt im Land stärker in den Blick zu nehmen.

Mit einem Tag der offenen Tür feierten die AWO Natur-Kitas Niederndodeleben am Samstag ihr 20-jähriges Jubiläum.

Unter dem Motto #OffenGeht steht die diesjährige Interkulturelle Woche im Jerichower Land vom 25. September bis zum 2. Oktober. 40 Veranstaltungen im Landkreis bieten die Möglichkeit, Menschen unterschiedlicher Herkunft und Kultur besser kennenzulernen.

Anlässlich des Weltkindertages übt die Arbeiterwohlfahrt scharfe Kritik am gesellschaftlichen und politischen Umgang mit Kindern und Jugendlichen.

Unsere AWO Natur-Kitas in Niederndodeleben pflegen seit 4 Jahren eine Patenschaft mit der Case de Keur Thomas im Senegal. Am Mittwoch freuten wir uns riesig über Besuch aus West-Afrika.

Der diesjährige Weltalzheimertag steht unter dem Motto: Demenz – verbunden bleiben!