Ehrenamtsangebote wecken vorweihnachtliche Freude

, Magdeburg

Der 5. Dezember ist Internationaler Tag des Ehrenamtes. Ehrenamtliches Engagement ist so vielfältig wie unsere Gesellschaft. Die Projekte der AWO Ehrenamtsakademie bringen Schwung in die besinnliche Zeit.

Ob als Pflegeclownin in Barby und Halle, oder als Rikschapilot*in in Wittenberg, Kemberg, Barby und Hötensleben. An diesen Standorten erleben Senior*innen eine abwechslungsreiche Advents- und Vorweihnachtszeit. Hier kommt nicht nur der Mann mit dem roten Mantel, sondern Freiwillige mit roter Nase und rotem Verdeck.

So werden besonders zur Vorweihnachtszeit viele schöne Erinnerungen geweckt und mit anderen Menschen geteilt. Unter Einhaltung der bestehenden Hygienebedingungen machen AWO Engagierte in allen Teilen Sachsen-Anhalt ihre Quartiere lebenswerter und unterstützen Ihre Mitmenschen - ob als Vorleseoma in Kitas, der Einkaufhilfe in der Nachbarschaft für Menschen in Quarantäne oder kreative Bastelarbeiten für Senior*innen in Pflegeeinrichtungen. Bürgerschaftliches Engagement bleibt auch in der dunklen Jahreszeit strahlend bunt und vielfältig.

Zurück

Weitere Beiträge, die Sie interessieren könnten

Die Gratwanderung zwischen sozialer und Bildungsteilhabe einerseits und konsequentem Gesundheitsschutz für Schüler*innen und ihre Familien andererseits muss sensibel und zugleich effektiv beschritten werden.

Die AWO in Sachsen-Anhalt appelliert: Der Schutz der von uns in unseren sozialen Einrichtungen und Diensten betreuten Menschen hat für uns immer oberste Priorität. Alle, bei denen gesundheitsbedingte Gründe nicht dagegensprechen, sollten sich deshalb impfen lassen.

Praxisgespräch zur Neufassung der „Personalausstattung Psychiatrie und Psychosomatik – Richtlinie“ (PPP-RL) im AWO Fachkrankenhaus Jerichow

Herbstzeit heißt auch Gespensterzeit. Die Kinder aus unseren AWO Natur-Kitas Niederndodeleben dekorierten also die gesamte Kita – und das gespenstisch gut!

Die freie Entscheidung über die eigene Familienplanung ist für uns elementarer Bestandteil eines selbstbestimmten Lebens.

Wohlfahrtsverbände warnen vor schleichender Absenkung der Qualität in Kindertageseinrichtungen