Erfolgreiche Block-Party im HOT – Alte Bude

, Magdeburg

Im Rahmen der Initiative Weltoffenes Magdeburg und dessen Aktionswoche „Eine Stadt für alle“ fand im HOT – Alte Bude ein Solidaritätskonzert statt, bei dem 1.500 Euro an Spenden zusammengekommen sind. Die gesammelte Summe kommt je zur Hälfte dem Verein Verein Alveni e.V. und dem Verein platz*machen zugute.

Erfolgreiche Block-Party im HOT – Alte Bude

Im Rahmen der Initiative Weltoffenes Magdeburg und dessen Aktionswoche „Eine Stadt für alle“ veranstalteten am Samstagabend, den 21.01.2023, der AWO Landesverband Sachsen-Anhalt, das AWO Landesjugendwerk, der AWO Kreisverband Magdeburg e.V. und das Kinder- und Jugendzentrum „HOT – Alte Bude“ (Internationaler Bund – IB) ein Solidaritätskonzert als gemeinsamen Ausklang nach einem erfolgreichen Tag mit Blockaden. Die Bands „The Jeals“, „Stone Cold Love“ und „Peppone“ traten auf und lockten damit ca. 150 Teilnehmer*innen in das HOT nach Buckau. Den Abschluss der Party rundete DJane Rote Schlüpfa ab.

Die Gelder, die beim Eintritt zusammenkamen, wurden je zur Hälfte an den Verein Alveni e.V. und dem Verein platz*machen gespendet. Alveni e.V. bietet eine kostenlose und regelmäßige Rechtsberatung für geflüchtete Menschen, die hier in Magdeburg ankommen. Der platz*machen-Kältebus ist ein mobiler Verteiler für Lebensmittel, Kleidung und andere Hilfegüter und fährt in Magdeburg verschiedene Orte an. Auf diese Weise bekommen Menschen, die es brauchen Unterstützung in Form von Schlafsäcken, warmer Kleidung, Hygieneartikel und mehr.

Kai Dethloff, Vorstandsvorsitzender des AWO Kreisverbandes Magdeburg e.V. resümiert: „Wir als Veranstalter sind mehr als zufrieden mit dem Abend und der Spendensumme von 1.500,00 €, die wir nun an die beiden Vereine weitergeben können. Auch an dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank an alle Mitwirkenden.“

Quelle: AWO Kreisverband Magdeburg e.V.

Zurück

Weitere Beiträge, die Sie interessieren könnten

Die aktuelle Ausgabe unserer Verbandszeitschrift WERTVOLL engagiert befasst sich unter anderem mit der Armutskonferenz, der Info-Offensive zur Situation in der Pflege sowie der AWO Strategie 2030.

Zum Weltkrebstag am 4. Februar weist die Internationale Vereinigung gegen Krebs (UICC) besonders auf Versorgungslücken hin. Unser korporatives Mitglied, die Sachsen-Anhaltische Krebsgesellschaft e.V., unterstützt Patient*innen und Angehörige in Sachsen-Anhalt im Falle einer Krebserkrankung.

Die AWO Fachstelle Vera lädt zum diesjährigen „One Billion Rising Day“ am 14. Februar um 16 Uhr vor dem Landtag ein.

Im Rahmen der Initiative Weltoffenes Magdeburg und dessen Aktionswoche „Eine Stadt für alle“ fand im HOT – Alte Bude ein Solidaritätskonzert statt, bei dem 1.500 Euro an Spenden zusammengekommen sind. Die gesammelte Summe kommt je zur Hälfte dem Verein Verein Alveni e.V. und dem Verein platz*machen zugute.

Am 7. Februar ist der Todestag von Hatun Aynur Sürücü.

Auch Menschen in Pflegeinrichtungen können Wohngeld beantragen.