Großes AWO-Fest der Begegnung: Vielfalt im Ehrenamt wird gewürdigt

, Magdeburg

Am Freitag, den 18. August, fand in Magdeburg ein buntes Sommerfest anlässlich der ehrenamtlichen Vielfalt im Verband mit Ehrenamtlichen, AWO-Mitarbeitenden und lokalen Politiker*innen statt.

Die AWO in Sachsen-Anhalt ist vielfältig und bunt. Im Traditionsgebäude der AWO in Magdeburg-Sudenburg vereinen sich Beratung, interkulturelle Begegnung und Ehrenamt. Rund um unsere Migrationsberatungsstelle MBE und das Projekt miko – miteinander kommunizieren wird Vielfalt lebendig und konkret. Dies ist nur möglich, weil uns zahlreiche und engagierte Ehrenamtliche unterstützen: Sei es in der Ukrainehilfe, als Rikschafahrer*innen und Pflegeclowns, bei der Realisierung von Angeboten und Mini-Projekten in unseren Projekten und in der Netzwerkstelle Ehrenamt.

Deshalb waren alle Mitarbeitenden des AWO Landesverbandes Sachsen-Anhalt und der Projekte sowie alle Ehrenamtlichen und einige Politiker*innen eingeladen zu einem großen Sommerfest im Freien. Der Vorstand hob die Bedeutung des Ehrenamts für die Gesellschaft hervor und dankte den Ehrenamtlichen und Unterstützer*innen sowie allen Engagierten, insbesondere der Ukraine-Hilfe, für ihren großartigen und unermüdlichen Einsatz.

In einem kleinen Programm, unter anderem mit Petra Grimm-Benne, Ministerin für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Gleichstellung, wurden Geschenke als Würdigung ausgetauscht. Als Höhepunkt sang der ukrainische Chor. Auch die Band JIRAN-Nachbarn füllte den Nachmittag mit angenehmen Klängen. Danach konnten sich alle Besucher*innen mit leckerem arabischen und ukrainischen Essen oder frisch Gegrilltem verwöhnen lassen. Die Veranstaltung gab allen Raum und Zeit, sich in gemütlicher Atmosphäre auszutauschen, neue Kontakte zu knüpfen und Erfahrungen miteinander zu teilen.

Bei schönstem Wetter verbrachten alle Besucher*innen diesen besonderen Tag und gingen mit guter Stimmung ins Wochenende. Danke an alle, die bei der Organisation und Durchführung mitgewirkt haben!

Zurück

Weitere Beiträge, die Sie interessieren könnten

Pflege darf nicht arm machen – Der Teufelskreis muss endlich durchbrochen werden!

Organisationen und Einzelpersonen aus Sachsen-Anhalt schließen sich zur Stärkung der Demokratie zu dem Bündnis "Sachsen-Anhalt. Weltoffen!" zusammen.

AWO streitet für Werte Solidarität, Toleranz, Gleichheit, Freiheit und Gerechtigkeit im Superwahljahr 2024.

Landesarmutskonferenz Sachsen-Anhalt fordert klares Bekenntnis zum Sozialstaat

Die aktuelle Ausgabe der AWO Verbandszeitschrift Wertvoll engagiert steht unter dem Motto: DEMOKRATIE.MACHT.ZUKUNFT.

Am 5. April 2024 ist der Schauspieler, Regisseur und Theaterintendant Peter Sodann in Halle verstorben. Er hat auch viele soziale Projekte der AWO Gemeinschaftsstiftung Sachsen-Anhalt mit Engagement unterstützt.