Netzwerkstelle Ehrenamt im Jerichower Land: Besuch beim Imker in der Region

, Jerichower Land

Das zweite Treffen der ehrenamtlich Engagierten der Netzwerkstelle fand dieses Mal in der Nähe von Genthin bei einem lokalen Imker statt.

Vor einigen Tagen fand das zweite Treffen der ehrenamtlich Engagierten in Genthin statt. Aufgrund des schönen Wetters organisierte die AWO-Koordinatorin der Netzwerkstelle Ehrenamt im Jerichower Land Simone Kraaß einen Besuch beim Imker in der Umgebung. Die Netzwerkstelle ist vor allem auf die Integrationsarbeit in der Region ausgerichtet. Da Honig in vielen Kulturen als Nahrungs- und Heilmittel beliebt und geschätzt wird, wollten die Ehrenamtlichen so einiges erfahren: über die Stellung der Bienen im Ökosystem, über die Entwicklung und Aufgaben der Bienen und natürlich über deren Nutzen. Während die Herstellung des Honigs anschaulich erklärt wurde, konnten alle vom frisch produzierten Honig naschen. Am Ende waren sich die neugierigen Ehrenamtlichen einig, dass nicht nur der Honig köstlich schmeckte – auch der Besuch beim Imker generell ist ein interessantes zielgruppenrelevantes Angebot, das sie nun gemeinsam mit AWO-Mitarbeiterin Simone Kraaß umsetzen möchten.

Zurück

Weitere Beiträge, die Sie interessieren könnten

Die Gratwanderung zwischen sozialer und Bildungsteilhabe einerseits und konsequentem Gesundheitsschutz für Schüler*innen und ihre Familien andererseits muss sensibel und zugleich effektiv beschritten werden.

Die AWO in Sachsen-Anhalt appelliert: Der Schutz der von uns in unseren sozialen Einrichtungen und Diensten betreuten Menschen hat für uns immer oberste Priorität. Alle, bei denen gesundheitsbedingte Gründe nicht dagegensprechen, sollten sich deshalb impfen lassen.

Praxisgespräch zur Neufassung der „Personalausstattung Psychiatrie und Psychosomatik – Richtlinie“ (PPP-RL) im AWO Fachkrankenhaus Jerichow

Herbstzeit heißt auch Gespensterzeit. Die Kinder aus unseren AWO Natur-Kitas Niederndodeleben dekorierten also die gesamte Kita – und das gespenstisch gut!

Die freie Entscheidung über die eigene Familienplanung ist für uns elementarer Bestandteil eines selbstbestimmten Lebens.

Wohlfahrtsverbände warnen vor schleichender Absenkung der Qualität in Kindertageseinrichtungen