Traditionskonzert mit dem Pianisten Ronny Kaufhold im AWO Fachkrankenhaus Jerichow am 19. Juni

, Jerichow

Einen Tag vor der Sommersonnenwende präsentiert sich der Genthiner Konzertpianist Ronny Kaufhold am 19. Juni um 18.30 Uhr im Saal von Haus 17 des AWO Fachkrankenhauses Jerichow.

Ronny Kaufhold, Konzertpianist / Bildnachweis: Ingrid Hoberg

Das Konzert zum 30jährigen Bühnen-Jubiläum des Künstlers steht unter dem Richard-Wagner Motto "Da wo die menschliche Sprache aufhört, fängt die Musik an." Mit Werken von Chopin, Listz, Debussy und Beethoven bietet das Programm viel Raum für Musikstücke mit großen Emotionen.

Der mit vielen Preisen ausgezeichnete Ronny Kaufhold gastiert bereits zum 12. Mal im Jerichower Fachkrankenhaus. Seine einen großen Anklang findende Reihe der Neujahrskonzerte startete 2011 und fand traditionell im Januar statt. Durch die Corona-Pandemie kam es zu einer Unterbrechung. Seit vergangenem Jahr wird das beliebte Traditionskonzert nun als Sommer-Serenade fortgesetzt.

Das Solo-Klavierkonzert im Einzelnen:
• Frédéric Chopin: "Prélude" Nr. 15 in Des-Dur op. 28
• Ludwig van Beethoven: Klaviersonate Nr. 23 in f-moll op. 57 ("Appassionata")
• Claude Debussy: "Estampes" L 100
• Franz Liszt: "Chasse-neige", "Harmonies du soir" & "Wilde Jagd" aus "Études d'exécution transcendante"

Zusätzlich moderiert Kaufhold das Konzert, führt locker durch das Programm und bringt interessante Details zu den Komponisten und ihren Werken dem Publikum näher. Der Eintritt ist frei. Alle Musikinteressierten sind recht herzlich eingeladen

Zum Künstler
Ronny Kaufhold erlernte das Klavierspielen im Alter von 8 Jahren autodidaktisch. Mit 11 erhielt er seinen ersten Klavierunterricht. Als 13-Jähriger gab er seinen ersten eigenständigen Solo-Klavierabend im AWO Fachkrankenhaus Jerichow – somit verbindet ihn mit diesem Ort etwas ganz Besonderes. Ab dem 15. Lebensjahr war er Jungstudent an der Berliner Universität der Künste (Julius-Stern-Institut für Hochbegabtenförderung), wo sich nach seinem Abitur und Zivildienst das instrumentale Hauptfachstudium Klavier bei Frau Prof. Lapitzkaja anschloss (Diplom und Konzertexamen).
Seine rege Konzerttätigkeit führte ihn ab dem Alter von 20 Jahren auch mehrfach in die ausverkaufte Philharmonie Berlin, wo er gemeinsam mit dem Sinfonie Orchester Berlin Klavierkonzerte von Liszt, Beethoven und Saint-Saëns aufführte. Er ist Mitglied in der Deutschen Chopin-Gesellschaft e. V., Fachjuror und Klavierdozent.

Weiteres zum Künstler auf www.ronnykaufhold.de

Zurück

Weitere Beiträge, die Sie interessieren könnten

Zum Weltflüchtlingstag am Donnerstag, den 20. Juni 2024, findet die Aktion „100 Boote – 100 Millionen Menschen“ des AWO Landesverbandes Sachsen-Anhalt e.V. ihren Höhepunkt.

Kinder und Eltern drehten mit viel Spaß und Motivation zahlreiche Laufrunden. Der Erlös kommt dem Verein Kinderklinikkonzerte e.V. zu Gute.

Die Arbeiterwohlfahrt sieht die Stärkung rechtsextremer und populistischer Kräfte nach der Wahl zum Europäischen Parlament mit Sorge.

Das Bündnis fordert eine kurzfristige Reform der Bürgergeld-Anpassung für 2025, sonst drohe eine Verschärfung der Armut von Millionen Erwachsenen und Kindern.

Unter dem Motto „Deutschland hitzeresilient machen – wir übernehmen Verantwortung“ ruft ein breites Bündnis aus Akteuren des Gesundheitswesens und weiterer Organisationen dazu auf, Hitzegefahren noch ernster zu nehmen und den gesundheitsbezogenen Hitzeschutz konsequent umzusetzen.

„Buy now – Inkasso später“ lautet das Thema der bundesweiten Aktionswoche Schuldnerberatung 2024.