Workshop Mündliche Kommunikation am 27. Februar

, Magdeburg

Am 27. Februar lädt die AWO Ehrenamtsakademie zu einem Workshop zum Thema "Mündliche Kommunikation" in den AWO Nachbarschaftstreff Magdeburg ein. 

Workshop: Mündliche Kommunikation im AWO Nachbarschaftstreff Magdeburg

„Wie sage ich, was ich meine so, dass andere mich hören und verstehen, damit gemeinsames Handeln möglich wird?“ (Hellmut Geissner)

Anhand von praktischen Übungen und theoretischen Grundlagen gehen wir in diesem Grundlagenseminar auf Spurensuche, wann und wie mündliche  Kommunikation gelingen kann. Die Fähigkeit zu wertschätzender und zielorientierter Kommunikation kann in allen Bereichen hilfreich sein, wo Menschen aufeinandertreffen, im privaten Alltag genauso wie im beruflichen oder ehrenamtlichen Kontext.

Inhaltliche Bausteine: Modell zur Analyse von Kommunikationssituationen, Feedback geben und nehmen, Übungen zum Sprech-Denken, aktiven Zuhören, Dialog.

Verpflegung und Arbeitsmaterial werden über die Ehrenamtsakademie gestellt. Wir bitten um eine Anmeldung mindestens eine Woche vor der Veranstaltung.

Ansprechpartner: Ruben Herm
Telefon 0391 99977-724

Datum: 27.2.2020
Zeit: 9.30 – 14.30 Uhr
Ort: AWO Nachbarschaftstreff Magdeburg, Klausenerstraße 17, 39112 Magdeburg
Referentin: Teresa Scheibe-Ahansal (Sprechwissenschaftlerin, Fachberaterin Sprach-Kitas)
Teilnehmendenzahl: 6 – 12 Personen
Kosten: kostenfrei

Zurück

Weitere Beiträge, die Sie interessieren könnten

Die aktuelle Ausgabe unserer Verbandszeitschrift WERTVOLL engagiert befasst sich unter anderem mit der Armutskonferenz, der Info-Offensive zur Situation in der Pflege sowie der AWO Strategie 2030.

Zum Weltkrebstag am 4. Februar weist die Internationale Vereinigung gegen Krebs (UICC) besonders auf Versorgungslücken hin. Unser korporatives Mitglied, die Sachsen-Anhaltische Krebsgesellschaft e.V., unterstützt Patient*innen und Angehörige in Sachsen-Anhalt im Falle einer Krebserkrankung.

Die AWO Fachstelle Vera lädt zum diesjährigen „One Billion Rising Day“ am 14. Februar um 16 Uhr vor dem Landtag ein.

Im Rahmen der Initiative Weltoffenes Magdeburg und dessen Aktionswoche „Eine Stadt für alle“ fand im HOT – Alte Bude ein Solidaritätskonzert statt, bei dem 1.500 Euro an Spenden zusammengekommen sind. Die gesammelte Summe kommt je zur Hälfte dem Verein Verein Alveni e.V. und dem Verein platz*machen zugute.

Am 7. Februar ist der Todestag von Hatun Aynur Sürücü.

Auch Menschen in Pflegeinrichtungen können Wohngeld beantragen.