One Billion Rising am 14. Februar: Aufruf zum Tanzen

, Magdeburg

Der One Billion Rising Day ist eine weltweite Kampagne für Gleichberechtigung und ein Ende der Gewalt an Frauen und Mädchen. Dieses Jahr wird aufgrund der Pandemie online zum Tanzen aufgerufen.

Die AWO Fachstelle Vera - Fachstelle gegen Frauenhandel und Zwangsverheiratung als Teil des Aktionsbündnisses „One Billion Rising“ Magdeburg beteiligt sich auch in diesem Jahr am „One Billion Rising Day“ am 14. Februar 2021. Der One Billion Rising Day ist eine weltweite Kampagne für Gleichberechtigung und ein Ende der Gewalt an Frauen und Mädchen. Es geht um Solidarisierung und darum, dass von Gewalt betroffene Frauen und Mädchen wissen, dass sie auf ihrem Weg nicht alleine sind und dass an sie gedacht wird.

Umgesetzt wird die Aktion durch gemeinsames Tanzen an öffentlichen Plätzen auf der ganzen Welt. Menschen weltweit sind dazu aufgefordert, am 14. Februar raus zu gehen, zu tanzen, sich zu erheben und kollektive Stärke zu demonstrieren und dadurch das Ende dieser Gewalt zu fordern. Gewalt gegen Frauen ist und bleibt ein präsentes Thema. Laut der Kriminalistischen Auswertung zur Partnerschaftsgewalt des BKA aus dem Jahr 2019 steigen die Zahlen von Körperverletzung, Vergewaltigung und Totschlag an Frauen und Mädchen weiter an.

Die Kampagne One Billion Rising wurde im September 2012 von der New Yorker Künstlerin und Feministin Eve Ensler initiiert. Weltweit wurden seitdem jährlich eine Milliarde (engl. billion) Menschen zu Streiks und Protestkundgebungen aufgerufen. Indem sie ihre Häuser, Geschäfte und Arbeitsstellen verlassen und gemeinsam öffentlich tanzen, demonstrieren sie ihre Solidarität und gemeinsame Kraft.

Aufruf zum Tanzen und Filmen

In diesem Jahr gibt es leider nicht die Möglichkeit, sich mit vielen Menschen auf öffentlichen Plätzen zu verabreden und zu tanzen. Damit trotzdem getanzt werden kann, gibt es einen anderen Weg, um sich zu beteiligen. Menschen die mitmachen, wollen filmen sich beim Tanzen der Choreografie und schicken ihr Video oder ein Foto von sich bis zum 1. Februar 2021 über WeTransfer an . Das zusammengeschnittene Video aus allen Einsendungen wird am 14. Februar 2021 um 14 Uhr über Social Media veröffentlicht und geteilt.

Die Fachstelle Vera des AWO Landesverbandes Sachsen-Anhalt ist mit dabei

Seit 1999 engagiert sich auch der AWO Landesverband Sachsen-Anhalt e.V. mit der Fachstelle Vera im besonderen Maß für Betroffene von Frauenhandel und Zwangsprostitution. Seit 2009 bieten die Mitarbeiterinnen auch von Zwangsverheiratung und ehrbezogener Gewalt betroffenen Mädchen und Frauen landesweit Beratung, Begleitung und Unterstützung an. Daher ist es uns ein besonderes Anliegen die Kampagne „One Billion Rising“ gemeinsam mit einem Frauenaktionsbündnis zu unterstützen und ihre Botschaft weiterzutragen.

Projektteilnehmer*innen One Billion Rising Day 2021
  • AWO Landesverband Sachsen-Anhalt e.V., Fachstelle Vera
  • Anja Mennicke (Tanztrainerin)
  • Frauenberatungsstelle Rückenwind e.V. Bernburg
  • Frauenzentrum Courage c/o Volksbad Buckau
  • Kompetenzzentrum geschlechtergerechte Kinder- und Jugendhilfe Sachsen-Anhalt e.V.
  • Landesfrauenrat Sachsen-Anhalt e.V.
  • Landeshauptstadt Magdeburg Gleichstellungsamt (Mädchenarbeitskreis)
  • Offener Kanal Magdeburg
  • SPD Stadtverband Magdeburg & ASF (Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen)
  • Wildwasser Magdeburg e.V.
Weitere Informationen zum One Billion Rising Day 2021
One Billion Rising am 14. Februar: Aufruf zum Tanzen

Zurück

Kontakt Beratung AWO Fachstelle Vera

Telefon 0391 99977850
Mobiles Telefon 0170 6809474
Mobiles Telefon 0170 3101367
Mobiles Telefon 0176 16279087

Sprechzeiten AWO Fachstelle Vera

montags bis freitags: 08.00 – 16.30 Uhr