Soforthilfen für Selbstständige in Sachsen-Anhalt

Magdeburg,

Der Bund und das Land Sachsen-Anhalt unterstützen ab sofort alle Selbstständigen bei der Überbrückung von finanziellen Schwierigkeiten – so auch Prostituierte. Die AWO-Beratungsstelle Magdalena unterstützt bei der Antragstellung.

 

Finanzhilfe ab sofort bei der Investitionsbank beantragbar

Bundesfinanzminister Scholz und Bundeswirtschaftsminister Altmaier haben umfassende zusätzliche Maßnahmen mit Soforthilfen von bis zu 50 Milliarden Euro für kleine Unternehmen, Solo-Selbständige und Angehörige der Freien Berufe vorgelegt. Darunter fallen auch die Tätigkeiten im Prostitutionsgewerbe. Mit dem Programm „Sachsen-Anhalt ZUKUNFT Die Corona-Soforthilfe“ unterstützen der Bund und das Land Sachsen-Anhalt alle Selbstständigen bei der Überbrückung von finanziellen Schwierigkeiten. Die Finanzhilfe soll zur Existenzsicherung und zur Aufrechterhaltung der Betriebsfähigkeit dienen. Ab Montag, dem 30.03.2020 bis einschließlich 31.05.2020 ist diese auf der Seite der Investitionsbank online beantragbar.

Anträge für Stundungen, Aussetzungen und mehr für Selbstständige sind hier erhältlich.

Die Beratungsstelle Magdalena unterstützt gern telefonisch oder per E-Mail bei der Beantragung der Soforthilfen.

« zurück