Angebote für Sexarbeiter*innen

Eine Hand mit Stift als Zeichen für ein Beratungsgespräch
  • Einmalige Kontaktgespräche während der aufsuchenden Arbeit
  • Langfristige Beratung und Begleitung
  • Beratungen zu den Regelungen des Prostituiertenschutzgesetzes (insb. AG zu PAusführungsgesetz zum Prostituiertenschutzgesetz 
  • Unterstützung bei behördlichen Angelegenheiten
  • Psychosoziale Beratung und Stabilisierung in einer Krisensituation
  • Unterstützung beim Umgang mit gesellschaftlicher Stigmatisierung und Diskriminierung aufgrund der beruflichen Tätigkeit
  • Beratung und Information zu sozialrechtlichen Ansprüchen (Krankenversicherung, Kindergeld, Wohngeld)
  • Aufklärung und Erklärung zum Thema Selbstständigkeit
  • Unterstützung bei der Entwicklung individueller Handlungskompetenzen und Verwirklichung eigener Ziele in der beruflichen und persönlichen Lebensgestaltung
  • Beratung zur Umorientierung

Anonyme kostenfreie Beratung

In unserer Beratungsstelle steht ein Mensch im Mittelpunkt. Jede Beratung ist anonym, wertfrei, individuell und kostenfrei. Die Sexarbeiter*innen können mit uns über ihr Anliegen sicher und vertraulich sprechen.

Außerdem informiert und vermittelt Magdalena an die zuständige Fachberatungsstelle Vera Personen, die von Gewalt, Missbrauch, Ausbeutung oder Menschenhandel betroffen sind. Gewalt in jedem Kontext ist keine Privatangelegenheit!

 

Kontakt Beratungsstelle Magdalena

MAGDALENA - Mobile Beratung für Sexarbeiter*innen
Seepark 7
39116 Magdeburg
Telefon 0391 99977 860
Mobil 0176 16279072
Mobil 0176 16279073

Erreichbarkeit der Beratungsstelle Magdalena in Magdeburg: Werktags von 8:00-16.30 Uhr