Qualitätsmanagement

Tandemzertifikat  DIN EN ISO 9001:2008 und AWO Normen
Tandemzertifikat

Das AWO Psychiatriezentrum Halle hat ein einrichtungsinternes Qualitätsmanagement aufgebaut, welches sich auf die Forderungen und Kriterien der DIN EN ISO 9001 bezieht und die AWO Qualitätsstandards (AWO Tandem) überdies berücksichtigt. Die Zertifizierung erfolgte im Februar 2015.

Zusätzlich zu den formalen Anforderungen der DIN EN ISO 9001:2008 werden vom Haus jene Anforderungen, welche die AWO auf der Basis ihres Leitbildes an sich selbst stellt, erfüllt. Dazu wurden die AWO Normen „Führung und Organisation" und „Dienstleistungen" geprüft.

Das Qualitätsmanagement ist als Stabsstelle der Geschäftsführung eingerichtet. Es steuert gemeinsam mit dem zentralen Qualitätsmanagement der AWO Krankenhausbetriebsgesellschaft die Kommunikation zwischen den unterschiedlichen Fachgruppen und sorgt als Schnittstellen für eine nachhaltige Umsetzung der Projekte im Haus.

Aufgabe des Qualitätsmanagements ist es, systematisch die Unterschiede zwischen dem angestrebten (Soll-)Zustand und den tatsächlich erreichten Leistungen (Ist-Zustand) aufzuzeigen, seine Ursachen zu analysieren und Verbesserungen einzuleiten.

Wir pflegen unser Qualitätsmanagementsystem nicht nur in ausgewählten Bereichen sondern in allen Abteilungen unseres Hauses, um die Behandlung, Betreuung und Pflege unserer Patientinnen und Patienten ständig zu optimieren.

Wichtig ist uns dabei vor allem die Patientenorientierung. Im Sinne der Ausrichtung des Fachkrankenhauses als Dienstleister mit flexiblem Angebot zur Sicherstellung erforderlicher Ressourcen und Kompetenzen, aber auch im Sinne der Transparenz. Für die Patientin bzw. den Patienten soll klar ersichtlich sein, wie es um die Qualität im Haus bestellt ist. Der Qualitätsbericht bietet da eine hervorragende Informationsmöglichkeit.

Zu Ihrer Information: Download Qualitätsbericht

Qualitätsbericht für 2018 AWO Psychiatriezentrum Halle (1,6 MiB)