Eine Dankeskarte mit einer Blume

Im AWO Seniorenzentrum Leuna haben die Besuche der Angehörigen begonnen

Leuna,

Gemäß der 5. Eindämmungs­verordnung im Land Sachsen-Anhalt haben am 11.05.2020 die Besuche der Angehörigen im AWO Seniorenzentrum Leuna – Karl-Mödersheim-Haus begonnen. Die Einrichtungsleiterin berichtet.

 

Für maximal eine Stunde dürfen die Besucher*innen ihre Familienangehörigen im AWO Seniorenzentrum Leuna – Karl-Mödersheim-Haus täglich besuchen. Die Vorbereitungen für solche Besuche haben die Mitarbeiter*innen des Hauses in dem kurzen Zeitfenster von einer Woche sehr stark beschäftigt. Es wurde diskutiert und überlegt, Möbel wurden gerückt, Absperrbänder besorgt, ein Konzept erstellt, Abläufe konstruiert und vieles mehr.

Am Ende hatten alle zusammen die Cafeteria hergerichtet und entsprechend vorbereitet. Es konnte losgehen. Das Pflege- und Betreuungsteam war gut vorbereitet und war gespannt auf das weitere Geschehen.

Die Besucher standen zeitig bereit und es ging los. Jeder musste Fragen zu seinem Gesundheitszustand beantworten, wurde zu den Hygiene– und Schutzmaßnahmen geschult, erhielt einen medizinischen Mund-Nase-Schutz  und endlich konnten die Angehörigen in den Besuchsraum. Die Distanz von 1,50m musste natürlich dennoch eingehalten werden, auch wenn das sowohl den Bewohner*innen, als auch den Angehörigen und Freunden sehr schwer fiel. Aber alle hielten sich an die Sicherheitsvorgaben.

Es flossen auch Tränen der Rührung über das Wiedersehen – unter welchen Umständen, das war völlig egal. Die Betreuungskräfte und Einrichtungsleiterin Kerstin Sadzik erhielten von den Angehörigen viel positiven Zuspruch zu den Vorbereitungen und der Umsetzung der Besuche. Alle Angehörigen und Bewohner waren zutiefst glücklich, einander nach so langer Zeit wieder zu sehen.

Am zweiten Besuchstag – den 12. Mai – erhielt das Karl-Mödersheim-Haus dann sogar ganz überraschend noch eine Grußkarte mit einem Dankeschön für die Mühen der Pflege- und Betreuungskräfte und einen herzlichen Glückwunsch zum Tag der Pflege.

Das Team des AWO Seniorenzentrums Leuna bedankt sich an dieser Stelle ausdrücklich bei den Angehörigen ihre Geduld, ihr Interesse und Verständnis für die Sicherheitsmaßnahmen zum Schutz unserer Bewohner*innen.

« zurück