Beratung einer Betroffenen von Gewalt im Namen der Ehre, Zwangsheirat oder Zwangsehe

Beratungsangebote bei Gewalt im Namen der Ehre, Zwangsheirat und Zwangsehe

Logo AWO Landesverband Sachsen-Anhalt

Unsere Angebote für Betroffene von Zwangsverheiratung und für Vertrauenspersonen sind kostenlos, anonym und vertraulich.

Beratung für Betroffene

  • psychosoziale Beratung und (Krisen-)Intervention
  • Organisation einer sicheren Unterkunft
  • Beratung zu aufenthalts- und sozialrechtlichen Fragen
  • Unterstützung bei der Entwicklung neuer Lebensperspektiven
  • Beratung zu Möglichkeiten des Opferschutzes
  • Prozessbegleitung in Gerichtsverfahren
  • Vermittlung von Sprachkursen
  • Vermittlung von Ärzten*innen, Therapeuten*innen sowie anderen Fachstellen

Beratung für Fachpersonen und Vertrauenspersonen

Mitarbeitenden von Behörden sowie anderen Einrichtungen steht das Team der Fachstelle in Fällen von Zwangsverheiratung und Gewalt im Namen der Ehre gern beratend, begleitend und unterstützend zur Seite. Des Weiteren informieren, sensibilisieren und bilden die Mitarbeiterinnen der Fachstelle in Vorträgen, Informationsveranstaltungen, Diskussionen und Fortbildungen Multiplikator*innen zur Thematik Zwangsverheiratung und Gewalt im Namen der Ehre fort. Diese Angebote sind kostenlos.

Bei Bedarf an Fortbildungsveranstaltungen und ähnlichem zur Thematik können Anfragen direkt an die Mitarbeiterinnen der Fachstelle gestellt werden.
Auch Vertrauens- und Unterstützungspersonen stehen die Mitarbeiterinnen gern für eine vertrauliche Beratung zur Verfügung.

» Informationen in anderen Sprachen

Kontakt Beratung AWO Fachstelle Vera

Telefon 0391 99977850
Mobiles Telefon 0170 6809474
Mobiles Telefon 0170 3101367

Sprechzeiten AWO Fachstelle Vera

montags bis freitags: 08.00 – 16.30 Uhr