Aktuelle Meldungen

Feierliche Eröffnung des Miniatur-Lichtspielhauses in Bernburg

Bernburg,

Am 10. April wurde unter dem Motto "Das Glück des Augenblicks erleben" im AWO Seniorenzentrum Zepziger Weg in Bernburg das wohl kleinste Miniatur-Lichtspielhaus in Sachsen-Anhalt erfolgreich eröffnet.

 

Die Eröffnung wurde zelebriert, als würden sich die Bewohner*innen in einem richtigen Kino befinden: Mit dem Durchschneiden eines Bands, einem Gläschen Sekt zu Beginn und der ersten, offiziellen „Filmeröffnung“ konnten die Bewohner*innen des Seniorenzentrums stolz ihre Arbeit präsentieren, die bereits tüchtig bei der Gestaltung mitgewirkt haben. Männliche Bewohner haben bei handwerklichen Arbeiten, wie beim Anbringen der Leinwand und beim Einbau der Kinosessel unterstützt. Die Bewohnerinnen haben beim Nähen der Samtvorhänge und bei Dekorationsarbeiten geholfen. Alle Interessierten konnten sich bei der ersten Eröffnung den Entstehungsprozess des Lichtspielhauses ansehen. Zehn bis zwölf Plätze stehen den Besucher*innen dabei zur Verfügung.

Das Glück des Augenblicks erleben, ist eines der wichtigsten Ziele des neuen kleinen AWO Filmpalastes für die Senioren. Der Filmpalast ist jedoch nicht für jedermann zugänglich, sondern ausschließlich für die Bewohner*innen des AWO Seniorenzentrums Zepziger Weg gedacht. „Wir haben das Ziel, ein neues Erlebnis für unsere Bewohner zu gestalten. Es kommt ganz stark auf die auditiven Reize an“, erzählte Einrichtungsleiter Marco Kählke bei der Eröffnung.

Täglich werden ab sofort zwei Filme zu sehen sein: Vormittags werden verschiedene, populäre Filme gezeigt. Nachmittags liegt der Fokus auf Natur- und Tierfilmen, die besonders die visuellen und auditiven Reize ansprechen und somit für mehr Lebensqualität sorgen.

 

Das Pflegeverständnis im AWO Seniorenzentrum Zepziger Weg

Das neue Projekt Miniatur-Lichtspielhaus im AWO Seniorenzentrum Bernburg Zepziger Weg symbolisiert den Fortschritt und die heutige moderne Welt der AWO Pflege und Betreuung und wäre ohne die Kreativität, viel Fleiß und Engagement von AWO-Mitarbeiter*innen, Bundesfreiwilligendienstlern, Ehrenamtlichen und Bewohner*innen nicht möglich gewesen.

Damit verbundene Ziele

  • Förderung der motorischen und kognitiven Fähigkeiten bei der gemeinsamen Erstellung des Filmpalasts
  • Die Bewohner erhalten eine Aufgabe bei der Mitwirkung des Aufbaus und somit eine hohe Wertschätzung sowie Stolz etwas Positives geleistet zu haben
  • Bei den Filmvorführungen sollen Emotionen und positive Erinnerungen geweckt werden. Die Integration in die soziale Gemeinschaft der Einrichtung durch zusätzliche Gemeinschaftserlebnisse wird gefördert.
  • Es werden visuelle und auditive Reize (Erlebnisse) geschaffen, die Lebensfreude zurückbringen und Verhaltensweisen beeinflussen sollen. So kann Stress abgebaut werden.
  • Auch für die demenziell erkrankten und in der Bewegung eingeschränkten Bewohnern sind positive Erlebnisse möglich. Die Filme sollen ein breites Spektrum an Themen zeigen: Konzerte, wilde Tiere, Stars der Jugend.
  • Gerade Demenzbetroffene verhalten sich oft herausfordernd für ihr Umfeld und entwickeln große Anhänglichkeit gegenüber anderen Menschen. Daher braucht man Beschäftigungsangebote, die Bewohner erreichen, die in ihrer eigenen Welt verharren.

AWO kleiner Filmpalast in Bernburg

« zurück