AWO Jubiläumslogo mit Konfetti

100 Jahre AWO – 100 Jahre Herzenssache: Auszeichnung für Engagierte und Jubiläumsprogramm am 27. September mit T&T Wollner

Magdeburg,

Mit einem bunten Gartenfest sowie einem anschließenden Empfang will die AWO am Freitag, den 27. September, an ihre Anfänge erinnern und Geburtstag feiern.

 

Buntes Gartenfest und Empfang im Magdeburger Klosterbergegarten

In diesem Jahr wird die Arbeiterwohlfahrt 100 Jahre – das bedeutet 100 Jahre Einsatz für Solidarität, Freiheit, Gerechtigkeit und Toleranz.

Unter dem Motto “voneinander.füreinander.miteinander“ laden AWO Gliederungen Besucher*innen von 14.00 bis 17.00 Uhr zu einem bunten Mitmach-Programm für Jung bis Alt in den Magdeburger Klosterbergegarten ein. Ein bunter Mix („Die singenden Oldies“, den AWOlinos und der Break-Grenzen-Crew) und viele Angebote für jung bis alt laden zum Verweilen und Mitmachen ein: Hüpfburg, Poi und Spielmobil, Mitmach-Zirkus, Menschenkicker und Slackline. Für das leibliche Wohl ist auch gesorgt: Es gibt Snacks und Kuchen sowie warme und kalte Getränke. Eintritt und Angebote sind kostenfrei.

Bühnenprogramm:
14.15 Uhr „Die singenden Oldies“
15.00 Uhr AWOlinos
16.00 Uhr Break-Grenzen-Crew

AWO Gliederungen in Magdeburg, die zum Fest einladen, sind:
• AWO Landesverband Sachsen-Anhalt e.V.
• AWO Kreisverband Magdeburg e.V.
• Landesjugendwerk der AWO Sachsen-Anhalt e.V.
• KITAWO gGmbH
• AWO SPI
• AWO RPK
• AWO Kreisverband Börde e.V.

Mehr Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier:
https://awo-kv-magdeburg.de/einladung-zum-grossen-awo-gartenfest-am-27-09-2019/

 

Auszeichnung für Engagierte und Jubiläumsprogramm mit T&T Wollner

Am Abend wird es festlich: Über 50 haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter*innen aus ganz Sachsen-Anhalt bekommen im Magdeburger Gesellschaftshaus den AWO-Engagementpreis verliehen. Im Anschluss geht es auf eine musikalische AWO-Zeitreise mit T&T Wollner. Die Geschwister Tabea und Tobias Wollner treten seit vielen Jahren mit Chanson-Programmen in ganz Deutschland auf und haben extra für die AWO zum 100-jährigen Jubiläum ein eigenes Programm erstellt.

 

Spendensammlung für die Seenotrettung

Eine Woche nach der emotionalen Aktion zum Weltkindertag mit 700 Paar aufgereihten Kinderschuhen wird der AWO Landesverband Sachsen-Anhalt e.V. die Jubiläumsveranstaltung erneut dazu nutzen, die Rettung Schiffbrüchiger im Mittelmeer zu thematisieren und Solidarität mit den flüchtenden Menschen üben. Es werden Spenden zugunsten der zivilen Seenotrettung gesammelt. Mit dem Geld soll SOS MEDITERRANEE unterstützt werden. Im August hatte die AWO Partnerorganisation in Magdeburg in bewegenden Bildern die Arbeit der Ocean Viking vorgestellt und vom tatsächlichen Geschehen vor Ort berichtet.

Hintergrund:
SOS MEDITERRANEE wurde am 9. Mai 2015 in der Überzeugung gegründet, dass niemand im Mittelmeer ertrinken darf – unabhängig von Herkunft, ethnischer Zugehörigkeit und Fluchtgründen. Den fehlenden Rettungskapazitäten im Mittelmeer wollte ein Kreis engagierter Bürgerinnen und Bürger der europäischen Zivilgesellschaft, darunter professionelle Seefahrer*innen und humanitären Helfer*innen, etwas entgegensetzen. Seitdem hat SOS MEDITERRANEE etwa 30.000 Menschen aus Seenot gerettet. Die Mehrheit der Geretteten kommt aus West- und Ostafrika. SOS MEDITERRANEE arbeitet im europäischen Verbund mit Teams in Deutschland, Frankreich, Italien und der Schweiz zusammen. Die Organisation finanzierte gemeinsam mit Ärzte ohne Grenzen als medizinischen Partner bis Dezember 2018 den Betrieb des Rettungsschiffes Aquarius und seit Juli 2019 die Ocean Viking. Jeder Einsatztag des derzeit größten zivilen Seenotrettungsschiffes auf dem Mittelmeer kostet 14.000 Euro Die Arbeiterwohlfahrt steht als institutionelle Partnerin an der Seite von SOS MEDITERRANEE.

 

« zurück