Aktuelle Meldungen

Filmrolle und Projektor

Miniatur-Kino in Bernburger Senioren­einrichtung eröffnet

Bernburg,

Am 10. April wird unter dem Motto "Das Glück des Augenblicks erleben" im AWO Senioren­zentrum Zepziger Weg ein Miniatur-Lichtspielhaus eröffnet. Die Bewohner haben bereits bei der Gestaltung tüchtig mitgewirkt.

 

Das Glück des Augenblicks zu erleben, ist eines der wichtigsten Ziele des neuen AWO Filmpalastes für Senioren. In Erinnerungen schwelgen, schmunzeln über Heinz Rühmann oder lachen mit Liselotte Pulver … ein positives Lebensgefühl bekommen und einfach glücklich sein im AWO Seniorenzentrum Zepziger Weg in Bernburg!

Termin

10. April 2019 14.30 Uhr

AWO Seniorenzentrum Zepziger Weg, Stauffenbergstraße 18, 06406 Bernburg

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, bei der Eröffnung des neuen Angebotes dabei zu sein.

Idee: ein kleiner Filmpalast in einer Einrichtung für Senioren

Die Bewohner haben gemeinsam mit den Mitarbeitern des Sozialen Dienstes und der Haustechnik ein eigenes Miniatur-Lichtspielhaus mit 10-12 Plätzen gestaltet. Hierzu dient ein abgeschlossener Raum im rollstuhlgerechten Erdgeschoss des Seniorenzentrums. Männliche Bewohner haben bei handwerklichen Arbeiten, wie beim Anbringen der Leinwand und Einbau der Kinosessel unterstützt. Bewohnerinnen haben beim Nähen der Samtvorhänge und bei Dekorationsarbeiten geholfen.

Geplant sind feste Filmvorführungstage zu verschiedenen Themen, z. B. Reisedokumentationen, Märchen, Musiksendungen, Tierfilme, Filme aus verschiedenen Jahrzehnten. Die Bewohner und ihre Angehörige können auf Wunsch „alte Videos“ oder Bilder auf großer Leinwand gemeinsam zu einem Geburtstag oder Jubiläum anschauen. Ein weiterer Einsatz ist als spezielles „Demenz-Kino“ für dementiell erkrankte Bewohner. Sie können sich durch die Vorführungen leichter wieder an Filme erinnern, die sie vor langer Zeit im Kino gesehen haben.

Dieses neue Projekt symbolisiert den Fortschritt und die heutige moderne Welt der AWO Pflege und Betreuung und wäre ohne die Kreativität, viel Fleiß und Engagement von AWO-Mitarbeitern, Bundesfreiwilligendienstlern, Ehrenamtlichen und Bewohnern nicht möglich gewesen.

Damit verbundene Ziele

  • Förderung der motorischen und kognitiven Fähigkeiten bei der gemeinsamen Erstellung des Filmpalasts
  • Die Bewohner erhalten eine Aufgabe bei der Mitwirkung des Aufbaus und somit eine hohe Wertschätzung sowie Stolz etwas Positives geleistet zu haben
  • Bei den Filmvorführungen sollen Emotionen und positive Erinnerungen geweckt werden. Die Integration in die soziale Gemeinschaft der Einrichtung durch zusätzliche Gemeinschaftserlebnisse wird gefördert.
  • Es werden visuelle und auditive Reize (Erlebnisse) geschaffen, die Lebensfreude zurückbringen und Verhaltensweisen beeinflussen sollen. So kann Stress abgebaut werden.
  • Auch für die demenziell erkrankten und in der Bewegung eingeschränkten Bewohnern sind positive Erlebnisse möglich. Die Filme sollen ein breites Spektrum an Themen zeigen: Konzerte, wilde Tiere, Stars der Jugend.
  • Gerade Demenzbetroffene verhalten sich oft herausfordernd für ihr Umfeld und entwickeln große Anhänglichkeit gegenüber anderen Menschen. Daher braucht man Beschäftigungsangebote, die Bewohner erreichen, die in ihrer eigenen Welt verharren.

« zurück