Aktuelle Meldungen

Klimafreundliche Pflege im Karl Mödersheim Haus: Vision bis 2030

Leuna,

In einem Workshop haben die Mitarbeiterinnen und Mit­arbeiter des Karl Mödersheim Hauses - AWO Senioren­zentrum Leuna ihre Klimaschutz-Vision bis 2030 erarbeitet.

 

Eine Vision für eine Organisation wird für circa 10-15 Jahre formuliert und beschreibt einen Idealzustand. In einem Workshop trugen die Teilnehmenden Aspekte zusammen, welche um das Jahr 2030 gelten sollten (grün) oder speziell nicht mehr gelten sollten (rot). Die Ergebnisse wurden von den Moderator*innen in einem Vorschlag für eine Vision zusammengefasst. Es obliegt dann dem Projektteam der Einrichtung, die Vision nach eigenem Bedarf anzupassen und zu finalisieren.

Folgende Ziele wurden von den Mitarbeiter*innen des Karl Mödersheim Hauses in dem Workshop formuliert:

Ziele für den Zeitraum 2019-2020:

  • Stromverbrauch (absolut und pro Bewohner*innenplatz) gegenüber Vor-jahr um XX % (Wert noch festzulegen) senken.
  • Spitzenlast und Anzahl der Stromspitzen gegenüber aktuellem Stand (2018) bis Ende 2019 reduzieren.
  • Klimafreundlichkeit des Verpflegungskonzepts bewerten und nächste Schritte festlegen.
  • Stetige Reduzierung der Abfallaufkommen (insbesondere Plastik und Restmüll) gegenüber den Vorjahren.

Ziele für den Zeitraum ab 2020:

  • Heizenergieverbrauch (absolut und pro Bewohner*innenplatz) gegen-über Vorjahr senken.
  • Wasserverbrauch (absolut und m³ pro Bewohner*innenplatz) gegenüber Vorjahr senken.
  • Kraftstoffverbrauch (absolut und L pro 100 km) gegenüber dem Vorjahr senken.
  • Gefahrene Kilometer pro KfZ-Fahrzeug gegenüber dem Vorjahr senken.

Aus den gefundenen Maßnahmen für die einzelnen Ziele leiteten die Teilnehmenden dann die notwendigen Schritte zur Durchführung der Maßnahmen ab und legten Verantwortlichkeiten sowie Fristen fest. Jeden Monat will sich das Projektteam des AWO Seniorenzentrums Leuna ab sofort treffen; alle 6 Wochen erfolgen Telefonate mit den Verantwortlichen des AWO Bundesverbandes. 

« zurück