Aktuelle Meldungen

ASF und SPD übergeben Weihnachtsspende an Vera, die Fachstelle gegen Menschenhandel und Zwangsverheiratung des AWO Landesverbandes Sachsen-Anhalt e.V.

Spende für Fachstelle gegen Menschenhandel und Zwangsverheiratung

Magdeburg,

ASF und SPD Magdeburg übergeben diesjährigen „Weihnachtskalender“ an Vera, die Fachstelle gegen Menschenhandel und Zwangsverheiratung des AWO Landesverbandes. 

 

Vor mittlerweile sechs Jahren hat die Magdeburger Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (ASF) die Aktion „Weihnachtskalender“ ins Leben gerufen. „Die Idee war, sozialen Einrichtungen, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und insbesondere den dort betreuten Betroffenen zum Weihnachtsfest eine kleine Freude zu machen“, sagt Sarah Schulze, ASF-Stadtverbandsvorsitzende. „Vor allem weil wir wissen, dass in den Einrichtungen das Geld dafür oft knapp ist.“

In diesem Jahr spendete die ASF zusammen mit der Magdeburger SPD den „Weihnachtskalender“ an die Fachstelle Vera des AWO-Landesverbandes Sachsen-Anhalt. Hinter den 24 „Türchen“ verbergen sich Wünsche der Einrichtung im Wert von jeweils bis zu 80 Euro. „Die Mitglieder der SPD in Magdeburg haben sich gern daran beteiligt, die „Türchen“ zu füllen. Unter den Wünschen fanden sich Materialien zur Büroorganisation, Tickets für die Magdeburger Verkehrsbetriebe, auch Mutmachkarten für Frauen, Büchergutscheine und sogar ein Moderatorenkoffer“, so Sarah Schulze.

Das Tätigkeitsspektrum der Fachstelle Vera umfasst neben dem Kernaufgabenbereich der Begleitung und Beratung von Klientinnen, die von Menschenhandel, Zwangsverheiratung und Gewalt im Namen der Ehre betroffen sind, zudem die Öffentlichkeits-, Netzwerk und Sensibilisierungsarbeit in den genannten Themenschwerpunkten. Die Beratungen sind mobil, anonym, kostenfrei und vertraulich. Der Name der Fachstelle „Vera“ bedeutet in der russischen Sprache Glaube und Hoffnung.

„Die Mitarbeiterinnen der Fachstelle Vera leisten einen nicht genug zu würdigenden Beitrag für die Betroffenen. Daher haben wir uns in diesem Jahr entschieden, ihnen unseren jährlichen Adventskalender zu schenken. Das ist sowohl als kleine Unterstützung der täglichen Arbeit, aber vor allem auch als Dankeschön und Anerkennung für das gesamte Team gemeint“, sagt Dr. Falko Grube, Vorsitzender der SPD Magdeburg.

Der AWO Landesverband Sachsen-Anhalt e.V. freut sich über die Aktion: „Die Unterstützung kommt unmittelbar den Frauen, die dringend Begleitung bei der Durchsetzung ihrer Rechte benötigen, zugute. Seit 18 Jahren berät die AWO mit ihrer Fachstelle Vera im Auftrag des Landes vorrangig Frauen in Krisensituationen. Frauen, die traumatisiert sind, Gewalt erfahren haben und in Abhängigkeiten gezwungen wurden. Die Beratungshäufigkeit und –intensität nimmt kontinuierlich zu, insbesondere seitdem im Jahr 2009 die Bereiche Zwangsverheiratung und ehrbezogene Gewalt in die Beratungstätigkeit aufgenommen wurden. Deshalb ist es wichtig, dass das Thema mehr Aufmerksamkeit bekommt. Wir freuen uns über die Aktion und die Wertschätzung der ASF und der SPD Magdeburg. Unser Dank gilt an dieser Stelle auch dem Vera Beratungsteam, das sich täglich dafür einsetzt, Rechten von Frauen und damit unserem Wertesystem Geltung zu verschaffen“, so Steffi Schünemann, Leiterin Verband und Sozialpolitik im AWO Landesverband Sachsen-Anhalt e.V.

« zurück