Information und Engagement in Zeiten der Corona-Pandemie

Eine Frau sitzt einsam auf einer Treppe

Corona: Informationen für Menschen in besonderen Lebenslagen

Piktogramm Beratung

Beratungsstellen der AWO in Sachsen-Anhalt

Auch in Zeiten der Pandemie sind die AWO Beratungsstellen für Sie da und helfen Ihnen in belastenden Lebenssituationen! Der AWO Landesverband Sachsen-Anhalt und seine Gliederungen nehmen Sie als Ratsuchende ernst und unterstützen Sie in ihrer aktuellen persönlichen Lebenslage. Zurzeit ist in der Regel leider kein persönlicher Kontakt möglich. Das ist für Sie als Ratsuchende, aber auch für die Berater*innen nicht immer einfach. Es ist jedoch wichtig, schon bestehende Kontakte nicht abreißen zu lassen oder bei neu auftauchenden Problemen professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen. Die Beratungen finden deswegen weiterhin telefonisch oder online statt. Die Kontaktdaten für Beratungsangebote in Ihrer Nähe finden Sie auf den jeweiligen Internetpräsenzen Ihrer AWO vor Ort und in der folgenden Übersicht.

Beratungsstellen der AWO-Suchtberatung in Sachsen-Anhalt

Ort Telefon E-Mail
Dessau-Roßlau 0340/619504
Gardelegen 03907/7741916
Salzwedel 03901/33564
Halle 0345/8057066
Magdeburg 0391/4068059
Merseburg 03461/74020
Querfurt 034771/719518
Schönebeck 03928/702010
Staßfurt 03925/3294473

Beratungsstellen der AWO-Schuldner- und Insolvenzberatung in Sachsen-Anhalt

Ort Telefon E-Mail
Wolfen 03494/27999
Köthen 03496/555473
Magdeburg 0391/4068057
0391/4068054
Oschersleben 03949/99379
Quedlinburg 03946/ 68991 220

Beratungsstellen der AWO-Schwangerschaftskonfliktberatung in Sachsen-Anhalt

Ort Telefon E-Mail
Jessen 03537/212274
Bitterfeld-Wolfen 03493/978 48 612
03493/978 48 613
Haldensleben 03904/65809
Magdeburg 0391/ 4068050
Merseburg 03461/210717
Halle 0345/9772981

AWO-Beratungsstelle für Betroffene von Zwangsverheiratung und ehrbezogene Gewalt: Vera

Piktogramm Smartphone

Unsere AWO Fachstelle Vera - Fachstelle gegen Frauenhandel und Zwangsverheiratung unterstützt auch weiterhin Betroffene von Zwangsverheiratung und ehrbezogener Gewalt sowie Frauenhandel und Zwangsprostitution mit telefonischen Beratungen sowie Beratungen per E-Mail und SMS – anonym, kostenfrei und bei Bedarf auch mit Sprachmittler*innen. In Ausnahmefällen ermöglichen die Mitarbeiterinnen unter Beachtung der geltenden Vorschriften auch Beratungsgespräche.

Kontakt

Vera – AWO Fachstelle gegen Frauenhandel und Zwangsverheiratung
Telefon: 0391 – 999 77 850
SMS: 0170 31 01 367 und 0176 16 279 087
E-Mail: vera@awo-sachsenanhalt.de

AWO-Beratungsstelle für Menschen in der Sexarbeit: Magdalena

Piktogramm E-Mail

Existenz-Ängste, fehlende Perspektiven und Geldprobleme gehören zum Alltag von Sexarbeiter*innen während der Corona-Krise. Unsere AWO-Beratungsstelle Magdalena ist telefonisch 0391 99977860 und per SMS 0176 16279072 sowie per E-Mail an für Sexarbeiter*innen erreichbar und unterstützt diese bei Bedarf auch mit Hilfe von Sprachmittler*innen. Die Beratungsstelle Magdalena recherchiert außerdem nach Unterstützungsmöglichkeiten und stellt auf ihrer Seite aktuelle Links und Neuigkeiten mit Informationen und rechtlichen Entwicklungen in Bezug auf Sexarbeit und Prostitution zusammen.

Kontakt

Magdalena - AWO Beratungsstelle für Sexarbeiter*innen
Telefon: 0391 – 999 77 860
SMS: 0176 16 279 072; 0176 16 279 073
E-Mail: madgalena@awo-sachsenanhalt.de