Ein Filmstreifen auf weißem Hintergrund mit dem Logo des AWO Landes- und Bundesverbandes und eingefügten Screenshots

Eine Film-Reise durch Sachsen-Anhalt: Südliches Sachsen-Anhalt

AWO Logo

Im südlichen Sachsen-Anhalt geht es nach Halle an der Saale und Merseburg. Es erwarten Sie spannende Veranstaltungen und Projekte, wie unter anderem ein typischer Ablauf innerhalb der Suchtberatungsstelle im Halle-Saalekreis.

Die Selbsthilfegruppe Glücksspiel der AWO Suchtberatung in Halle-Saale

Auf unserem Weg kommen wir in Halle an der Saale vorbei, wo wir Stefan Börner, Gruppensprecher in der SHG Selbsthilfegruppe Glücksspiel, begegnen. Er erzählt offen über das Thema Glücksspielsucht, seinen Weg, damit umzugehen und seine ehrenamtlichen Tätigkeiten als Gruppensprecher innerhalb der Suchtberatung. Die AWO Suchtberatungsstelle ist eines der Angebote des AWO Regionalverbandes Halle-Merseburg.

Die AWO Suchtberatungsstelle im Halle-Saalekreis

Die Suchtberatungsstelle im Halle-Saalekreis engagiert sich seit 1993 auf dem Gebiet der Suchtberatung und verfügt über langjährige Erfahrungen in der Arbeit mit Betroffenen und Angehörigen. Die Mitarbeiter*innen zeigen einen typischen Ablauf innerhalb der Suchtberatung mit all ihren Angeboten. Die AWO Suchtberatungsstelle ist eines der Angebote des AWO Regionalverbandes Halle-Merseburg.

Der AWO Stadtverband Merseburg

Weiter geht es zum AWO Stadtverband nach Merseburg. Dort berichtet das Gründer-Ehepaar Napierala über die Gründung und Anfänge des AWO Stadtverbandes in Merseburg. Das Ehepaar lebt noch immer im Haus und kümmert sich um Angebote, wie den "Kreativzirkel". Aber das AWO Haus in Merseburg hat zudem einiges zu bieten..

Sterntaler-Aktion für Kinder auf dem Weihnachtsmarkt in Halle

Am Stand der AWO-Stiftung „humalios“ kann Hallenser Kindern aus AWO-Kitas in Halle-Neustadt und Halle-Silberhöhe ein Weihnachtswunsch erfüllt werden. Seit 1998 gehört er zum Weihnachtsmarkt dazu: der Stand von „Sterntaler“. Dort liegen die Wunschzettel von halleschen Kindern, die an Heiligabend oft keine Geschenke bekommen. In ihren Familien fehlt das Geld dafür. Mit der Aktion „Sterntaler“ der Stiftung „humalios“ kann jede Hallenserin und jeder Hallenser zum Weihnachtsmann werden. Einfach am Stand einen Wunschzettel aussuchen, in einem Geschäft einlösen und das Geschenk am Stand wieder abgeben. Die ehrenamtlichen Helfer der Stiftung sorgen dann dafür, dass jede Gabe bei einer Weihnachtsfeier pünktlich beim richtigen Kind landet.