Ein Filmstreifen auf altmodischem Hintergrund mit dem Logo des AWO Landes- und Bundesverbandes

Filmgalerie des AWO Landesverbandes Sachsen-Anhalt

Bilder sagen oft mehr als Worte. Deswegen sammeln wir mit Start ins AWO Jubiläumsjahr unsere ganz verschiedenen, individuellen Eindrücke in Form einer kleinen Filmgalerie. Denn die AWO hat unzählige Gesichter und Geschichten, die gezeigt werden wollen – aus der Vergangenheit, der Gegenwart und mit unseren Vorstellungen von der Zukunft.

100 Jahre AWO im Dokumentarfilm

Der 19-minütige Dokumentarfilm lädt dazu ein, in die Geschichte der AWO einzutauchen. Er beleuchtet die Entstehung und Entwicklung des Verbandes anhand der Epochen: Weimarer Republik, Zerschlagung durch die Nationalsozialisten, Bonner Republik und Berliner Republik. Dabei stehen Meilensteine und Arbeitsfelder genauso im Fokus wie ausgewählte Biografien von Wegbegleiter*innen der AWO. Der Film wirft einen Blick zurück, bietet aber im Sinne des Jubiläumsmottos „#wirmachenweiter“ auch einen Ausblick in die Zukunft. Der Dokumentarfilm wurde zum Auftakt des Jubiläumsjahres vom AWO Bundesverband produziert. 

 

Die Aufführung der Marie Juchacz Rede: "Meine Herren und Damen..."

Am 15.02.2019 wurde die bekannte Rede der AWO-Gründerin Marie Juchacz in der Magdeburger Geschäftsstelle des AWO Landesverbandes Sachsen-Anhalt durch Schauspielerin Stephanie Hottinger wieder lebendig. Mit der Gedenkveranstaltung eröffnete der AWO Landesverband Sachsen-Anhalt e.V. das große Jubiläumsjahr. So verwandelte sich, wenige Tage vor dem Jahrestag des Ereignisses, der Marie-Juchacz-Saal des AWO Landesverbandes Sachsen-Anhalt e.V. in die historische Bühne der historischen Nationalversammlung 1919.