Ein Filmstreifen auf altmodischem Hintergrund mit dem Logo des AWO Landes- und Bundesverbandes

Kurzfilme des AWO Landesverbandes Sachsen-Anhalt

Bilder sagen oft mehr als Worte. Deswegen haben wir mit Start ins AWO Jubiläumsjahr unsere ganz verschiedenen, individuellen Eindrücke in Form einer kleinen Filmgalerie zusammengetragen. Zahlreiche Kurzfilme sind im Rahmen des 100-Jährigen Jubiläums unter dem Motto "100 Jahre AWO - Orte, Menschen und Geschichten" entstanden. Denn die AWO hat unzählige Gesichter und Geschichten, die gezeigt werden wollen – aus der Vergangenheit, der Gegenwart und mit unseren Vorstellungen von der Zukunft. Wir wollen mit dieser Produktion des AWO Landesverbandes Sachsen-Anhalt e. V. die Vielfalt der Einrichtungen und Angebote der Arbeiterwohlfahrt in Sachsen-Anhalt anschaulich präsentieren.

100 Jahre Herzenssache - Das große Jubiläumsfest

In diesem Jahr wird die Arbeiterwohlfahrt 100 Jahre – das bedeutet 100 Jahre Einsatz für Solidarität, Freiheit, Gerechtigkeit und Toleranz. Mit einem bunten Gartenfest im Magdeburger Klosterbergegarten sowie einem anschließenden Empfang im Gesellschaftshaus hat die AWO am 27. September an ihre Anfänge erinnert, Geburtstag gefeiert und verdienstvolle Engagierte gewürdigt. Viel Applaus gab es für die musikalische Zeitreise von T&T Wollner. Die Geschwister Tabea und Tobias Wollner treten seit vielen Jahren mit Chanson-Programmen in ganz Deutschland auf und hatten extra für die AWO zum 100-jährigen Jubiläum ein eigenes Programm erstellt.

Was ist die AWO für Dich?

Diese Frage wirft wahrscheinlich genauso viele unterschiedliche Antworten und Sichtweisen auf, als würde man sich von 100 Menschen die Farbe Rot erklären lassen.

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie ehrenamtlich Tätige geben ihre persönliche Antwort darauf. 

Arbeiten bei der Arbeiterwohlfahrt

Für Einsteiger, Umsteiger, Durchstarter: bei der AWO gibt es zahlreiche Tätigkeitsfelder zu entdecken. Hier kann man einen Einblick in die vielfältige und wertvolle Arbeit unserer hauptamtlich sowie ehrenamtlich engagierten Mitarbeiter*innen gewinnen.

90Die Aufführung der Marie Juchacz Rede: "Meine Herren und Damen..."

Am 15.02.2019 wurde die bekannte Rede der AWO-Gründerin Marie Juchacz in der Magdeburger Geschäftsstelle des AWO Landesverbandes Sachsen-Anhalt durch Schauspielerin Stephanie Hottinger wieder lebendig. Mit der Gedenkveranstaltung eröffnete der AWO Landesverband Sachsen-Anhalt e.V. das große Jubiläumsjahr. So verwandelte sich, wenige Tage vor dem Jahrestag des Ereignisses, der Marie-Juchacz-Saal des AWO Landesverbandes Sachsen-Anhalt e.V. in die historische Bühne der Weimarer Nationalversammlung 1919. 

Video-Mitschnitte aus der Aufführung der historischen Juchacz-Rede vom 15.2.2019 durch Stephanie Hottinger in Magdeburg

Videoclip 1: "Meine Herren und Damen! Es ist das erste Mal, daß in Deutschland die Frau als freie und gleiche im Parlament..."

Videoclip 2: "... wollte die Regierung eine demokratische Verfassung vorbereiten, dann..."

Videoclip 3: "Wissen doch gerade wir Frauen und Mütter am besten, was auf dem Spiele steht, wenn..."

Videoclip 4: "Jetzt heißt es, diese Wege zu beschreiten und das zu schaffen, was zum Glück unseres Volkes in der Zukunft..."

Videoclip 5: AWO Geschichte erleben - Musikalische Begleitung durch Götz Baerthold und Lukascz Pawlik

Videoclip 6: "Wir bedauern es aufs tiefste, daß noch immer deutsche Volksgenossen sich im Ausland befinden..."

100 Jahre AWO im Dokumentarfilm

Der 19-minütige Dokumentarfilm lädt dazu ein, in die Geschichte der AWO einzutauchen. Er beleuchtet die Entstehung und Entwicklung des Verbandes anhand der Epochen: Weimarer Republik, Zerschlagung durch die Nationalsozialisten, Bonner Republik und Berliner Republik. Dabei stehen Meilensteine und Arbeitsfelder genauso im Fokus wie ausgewählte Biografien von Wegbegleiter*innen der AWO. Der Film wirft einen Blick zurück, bietet aber im Sinne des Jubiläumsmottos „#wirmachenweiter“ auch einen Ausblick in die Zukunft. Der Dokumentarfilm wurde zum Auftakt des Jubiläumsjahres vom AWO Bundesverband produziert.