Sprach-Not-Arzt: Praxishilfen für Sprachlotsen in der Flüchtlingshilfe

26.11.2016, AWO Tagesgruppe Gräfenhainichen

Ganztägiger Workshop zu methodischen und didaktischen Grundlagen bei Vermittlung der deutschen Sprache.

 

Menschen mit Flucht- und Migrationshintergrund verfügen über sehr unterschiedliche Deutschkenntnisse. Sprachlotsen sollen den Flüchtlingen ein niederschwelliges Angebot „Deutsch als Fremdsprache“ vermitteln.
In der Schulung erlernen ehrenamtliche Sprachlotsen methodische und didaktische Grundlagen zur Vermittlung der deutschen Sprache. Ihre Kenntnisse erwerben die Teilnehmer*innen mit einer wissenschaftlich erprobten Lehrtechnik und einem ausgeklügelten Bilder- und Symbol-System. Mit Hilfe dieser Methodik können die Sprachlotsen Flüchtlinge und Migranten in kurzer Zeit befähigen, Wörter und Grammatik-Bausteine für die wichtigsten Lebensbereiche zu verwenden. Dadurch haben sie die Chance, Alltagssituationen bei Behördengängen, Arztterminen, beim Einkaufen alleine zu bewältigen, aber auch besser ins Schulsystem integriert zu werden.

Informationen zur Veranstaltung

Datum 26.11.2016
Uhrzeit 09.00 bis 18.00 Uhr
Ort AWO KV Wittenberg e.V.
Lerchenbergstraße 67
06886 Lutherstadt Wittenberg
Zielgruppe Haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter*innen der AWO
Referenten Prof.Dr. Joachim Grzega
Teilnehmerzahl 8 bis 20 Personen
Kosten kostenfrei

« zurück