Neues Material für Zuhause aus den AWO Natur-Kitas: Alles rund um Vögel im Winter

, Niederndodeleben

Die Erzieher*innen haben für die Kinder Zuhause alles zum Thema Vögel im Winter zusammengestellt. Außerdem haben sie Bastelanleitungen und ein Lied über die kleine Meise herausgesucht.

Ein Rotkelchen sitzt im Winter auf einem Ast

Liebe Kinder,

durch den vielen Schnee waren die Wiesen und Bäume bedeckt. Da stellt sich doch die Frage: Woher bekommen die Vögel eigentlich etwas zu Futtern und wo wärmen sie sich auf? Habt ihr euch das auch schon einmal gefragt?

Vögel im Winter

Da es einigen Vögeln bei uns im Winter zu kalt wird, fliegen sie in wärmere Gebiete Richtung Süden. Diese Vögel nennt man Zugvögel. Ein bekannter Zugvogel ist z. B. der Storch. Nicht alle Vögel verlassen ihren Standort, sondern bleiben auch im kalten Winter bei uns. Diese Vögel nennt man Standvögel. Zu den bekanntesten Standvögeln zählen: Amsel, Drossel, Meise, Fink, Buntspecht, Elster, Kuckuck und Rotkehlchen.

Warum sehen Vögel im Winter aus wie kleine Kugeln?

Im Winter kann es draußen ganz schön kalt werden. Wenn Vögel sich aufplustern, dann entstehen zwischen den Federn viele kleine Luftpolster, die sie warmhalten. Der Vogel sieht dann aus wie eine kleine Kugel, aus der nur noch Schwanz und Beine hervorgucken.

Eine Ente läuft auf dem Eis

Kriegen Vögel keine kalten Füße?

Vogelfüße sind immer kalt, aber das macht den Vögeln nichts aus. Weil die Blutgefäße so dicht nebeneinander liegen, wärmt sich das kalte Blut auf und das warme Blut kühlt sich ab. So bleibt der Vogelkörper immer schön warm und die Füße schön kalt. Das ist auch der Grund, warum Enten selbst auf Eis laufen können.

Wie füttere ich die Vögel richtig?

Wenn du ein Futterhaus hast, dann reinige es gründlich, bevor du neues Futter hinein gibst. Auch wenn du eine Futterglocke oder ein Futterknödel hast, solltest du dieses regelmäßig wechseln. Wenn das Futter nass wird, kann es nämlich schimmeln – und dann würden die Vögel krank werden.

Gut als Vogelfutter geeignet Nicht als Vogelfutter geeignet
Getrocknete, geriebene Körner, Sämereien
Haferflocken, (in Öl getränkte) Beeren
Hasel- und Erdnüsse
Sonnenblumenkerne
Speisereste, gekochte Kartoffeln
Brot oder Kuchenstücke
Margarine, Butter, Backfette
Quark, Sahne
Eine Meise sitzt auf einem Futterring

Zurück