Schmetterling auf einer Blume

Aufnahme zur stationären Behandlung

Die Aufnahme zur stationären Behandlung erfolgt in der Regel vormittags. Eine Terminvereinbarung kann durch die Patientin bzw. den Patienten, die einweisende Hausärztin bzw. den einweisenden Hausarzt oder durch die Fachärztin oder den Facharzt vorgenommen werden. Bei Ihrer Ankunft im AWO Fachkrankenhaus Jerichow melden Sie sich bitte zunächst in der Patientenaufnahme in Haus 6 an.

Zentrales Belegungsmanagement

Terminvereinbarung Telefon 039343 92-1170.

Die Patientenaufnahme befindet sich im Haus 6 und ist montags bis freitags von 7:00 bis 15:00 Uhr besetzt. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beraten Sie bei allen Fragen zu Ihrem Aufnahmetermin sowie zu den organisatorischen Abläufen und unterstützen Sie bei der Erledigung der notwendigen Formalitäten.

Aufnahme im Notfall

Notfälle außerhalb der Aufnahmezeiten werden direkt auf den Stationen oder im Empfangsbereich (Haus 6) aufgenommen.

Aufnahme: Dokumente

Für die Aufnahme in unser Krankenhaus bringen Sie bitte Folgendes mit:

  • Einweisungsschein von Ihrer Hausärztin bzw. Ihrem Hausarzt oder der Fachärztin bzw. dem Facharzt
  • Krankenversicherungskarte
  • Personalausweis
  • Bestätigung der Kostenübernahme der Behandlung durch Ihre gesetzliche Krankenkasse (Allgemeine Ortskrankenkassen, Ersatzkassen) oder private Krankenversicherung, falls bereits vorhanden. Wird ansonsten durch unsere Verwaltung erledigt.
Besuchszeiten und Parkplätze

Ihre Angehörigen und Freunde sind herzlich willkommen, Sie bei uns zu besuchen. Es gibt keine geregelten Besuchszeiten.

Die Besuche sollten nach Möglichkeit jedoch nachmittags und außerhalb der Therapie- und Ruhezeiten stattfinden.

Direkt gegenüber dem Krankenhausgelände befindet sich ein großer kostenfreier Parkplatz.

Bibliothek

Die Patientenbibliothek befindet sich in Haus 3 und bietet ein breit gefächertes Literaturangebot.

Öffnungszeiten

Montag: geschlossen
Dienstag: 14 bis 17 Uhr
Mittwoch: 14 bis 16 Uhr
Donnerstag: 9 bis 11 Uhr und 13 bis 15.30 Uhr
Freitag: geschlossen

Cafeteria

Die Cafeteria befindet sich im zentral gelegenen Haus 6 und versorgt die Patientinnen und Patienten sowie deren Besuch mit Getränken und Snacks.

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag: 8:30 bis 17:00 Uhr
Am Wochenende und an Feiertagen: 13:00 bis 17:00 Uhr

Krankenhausbehandlung, Medikamente

Für die Krankenhausbehandlung wird ein Behandlungsvertrag abgeschlossen, dem die Allgemeinen Vertragsbedingungen der Klinik zu Grunde liegen.
Die Krankenhausbehandlung erfolgt je nach Fachbereich auf den verschiedenen Stationen, die in separaten Gebäuden untergebracht sind. Die individuellen Therapieabläufe werden mit dem dort tätigen Personal (Ärztinnen und Ärzte, Schwestern und Pfleger, Therapeutinnen und Therapeuten) festgelegt.

Mitgebrachte Medikamente dürfen ohne Rücksprache mit der behandelnden Stationsärztin bzw. dem behandelnden Stationsarzt nicht eingenommen werden.

Bei besonderer ärztlicher Indikation kann ein Einzelzimmer zugewiesen werden.

Patientenfürsprecherin

Liebe Patientinnen und Patienten,
wir möchten, dass Sie sich im AWO Fachkrankenhaus Jerichow immer gut versorgt fühlen. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind stets bemüht, auf Ihre Wünsche und Bedürfnisse einzugehen. Möchten Sie einmal ein Anliegen vorbringen oder Anlass zu einer Beschwerde sehen, können Sie zusätzlich zum Qualitätsmanagementbeauftragten auch die Patientenfürsprecherin aufsuchen.

Unsere Patientenfürsprecherin, Frau Doreen Bubolz, nimmt sich gerne Zeit für Sie.

Sprechzeit: Am 2. Mittwoch im Monat von 16 – 18 Uhr (und nach Vereinbarung) im Konferenzraum im Haus 6. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Eine Patientenfürsprecherin bzw. ein Patientenfürsprecher vertritt als ehrenamtliche und unabhängige Institution die Interessen von Patientinnen und Patienten sowie deren Angehörigen und wird grundsätzlich auf ihren ausdrücklichen Wunsch tätig. Man kann sich mit Anliegen und Beschwerden an die sie oder ihn wenden. Sie bzw. er beantwortet Fragen, geht den vorgebrachten Sachverhalten nach, prüft sie und vertritt sie mit dem Einverständnis der Patientin bzw. des Patienten gegenüber dem Krankenhaus. Patientenfürsprecherinnen und -sprecher haben eine vermittelnde Funktion zwischen Patientinnen und Patienten, Personal und Krankenhausleitung. Als Ergebnis können sie Verbesserungsvorschläge aussprechen. Dabei arbeiten sie unabhängig und sind nicht weisungsgebunden. Selbstverständlich unterliegen Patientenfürsprecherinnen und -sprecher der Schweigepflicht. Ihre Inanspruchnahme ist für Patientinnen und Patienten kostenlos.

Persönliche Dinge, Waschmaschinen

Für den Aufenthalt bei uns benötigen Sie einige persönliche Dinge:

  • Kosmetika und Hygieneartikel, Nachtwäsche, Bademantel und Hausschuhe
  • Bekleidung für den Tag, Sportkleidung und Turnschuhe

Es stehen Münzwaschautomaten und Trockner zur Verfügung.

Telefon und WLAN

Auf den Stationen und im Haus 6 stehen Kartentelefone zur Verfügung. Die erforderlichen Karten sind am Empfang zu erwerben.

WLAN ist in Haus 6 im Bereich der Cafeteria verfügbar.

Vorab zu erledigen

Bei einer geplanten Therapie sollten Sie alles Notwendige mit Ihrer Familie, Ihrem Arbeitgeber und anderen wichtigen Personen im Voraus besprechen.

Eventuell erforderliche anderweitige fachärztliche Behandlungen sollten vor Aufnahme erfolgen.

Wertsachen und Bargeld

Wertgegenstände und größere Bargeldsummen können Sie zur Verwahrung in der Patientenaufnahme in Haus 6 gegen Quittung abgeben.

Alle Patientenzimmer sind mit abschließbaren Schränken ausgestattet, auf einigen Stationen stehen auch Wertfächer zur Verfügung. Für Verluste der auf den Stationen aufbewahrten Wertsachen kann von uns keine Haftung übernommen werden.