Haus 16 von aussen fotografiert

Psychiatrische Institutsambulanzen in Jerichow, Burg und Havelberg

Bequeme Liegen im Therapieraum der PIA in Haus 16
Therapieraum der PIA in Haus 16

Unsere Psychiatrischen Institutsambulanzen (PIA) im AWO Fachkrankenhaus Jerichow sowie in den beiden AWO Tageskliniken in Burg und Havelberg decken einen wichtigen Bereich in der ambulanten psychiatrischen Versorgung der Region ab. Direkt in der Jerichower Klinik (Haus 16) und an zwei zentralen Standorten versorgen wir Patientinnen und Patienten, die auf eine ambulante Behandlung wegen der Schwere oder Dauer ihrer Erkrankung oder wegen zu großer Entfernung zu geeigneten Ärztinnen bzw. Ärzten angewiesen sind.

Die PIA ist eine angeschlossene ambulante Einrichtung für Patientinnen und Patienten,

  • bei denen eine stationär-psychiatrische Behandlung vermieden oder verkürzt werden soll oder
  • die eine ambulante multiprofessionelle Behandlung benötigen oder
  • die eine Krisenintervention benötigen.

Durch fachpsychiatrische, psychologische und sozialarbeiterische Hilfen findet die Patientin bzw. der Patient in der PIA ein umfassendes Behandlungsspektrum. Wir bieten Einzel- und Gruppentherapien und stehen Erkrankten mit unserem qualifizierten Team zur Seite. Ziel unserer Arbeit ist es, unseren Patientinnen und Patienten stets so individuell und umfassend wie möglich zu helfen. Wir bieten der oder dem Betroffenen psychiatrische Betreuung in Form von Hilfe zur Selbsthilfe, Freizeitgestaltung, Tagesstrukturierung und Kontaktfindung sowie Krisenintervention und Betreuung unter Einbeziehung des sozialen Umfeldes.

Weitere Ziele sind die Wiedereingliederung nach stationärer oder teilstationärer Behandlung in die Familie, in den Beruf oder in die Ausbildung. Darauf können auch Sie sich verlassen. Und deshalb sollten Sie auch keine Scheu haben, unsere Hilfe im Krankheitsfall in Anspruch zu nehmen. Unser Team hilft gern.

Die Nachbehandlung fast aller psychiatrischen Krankheitsbilder ist möglich. Dazu gehören die im Folgenden genannten Erkrankungen.

Behandlungsspektrum

  • Depressive und bipolare Erkrankungen
  • Psychosomatische Störungen, Folgen organischer oder seelischer Traumata
  • Affektive Psychosen, wie Angststörungen, Persönlichkeits- und Verhaltensstörungen
  • Neurotische Störungen, wie Gedächtnisstörungen und Demenzen
  • Menschen mit mehrfach geistiger Behinderung
  • Schizophrenie

Bitte vereinbaren Sie einen Termin für die Sprechstunde. In Notfällen oder Krisensituationen werden Sie ohne Anmeldung innerhalb der Öffnungszeiten behandelt.

Voraussetzungen

Für die Behandlung in unseren Psychiatrischen Institutsambulanzen gilt:

  • Die Patientin bzw. der Patient, die Fachärztin bzw. der Facharzt, die Hausärztin bzw. der Hausarzt, Angehörige oder Betreuerinnen bzw. Betreuer vereinbaren vorab einen Termin für die Sprechstunde
  • Bitte bringen Sie die Chipkarte der Krankenkasse mit
  • Die Vorlage eines ärztlichen Überweisungsscheines ist unbedingt erforderlich
  • Festgelegte Termine sollten möglichst eingehalten werden, vor allem bei Patientinnen und Patienten mit einer Depot-Injektion oder bei Patientinnen und Patienten mit Medikamentenspiegelkontrolle, um einen wirksamen Schutz zu gewährleisten
Kontaktdaten Psychiatrische Institutsambulanzen

AWO Psychiatrische Institutsambulanz Burg, Kirchhofstraße 5, 39288 Burg

Telefon 03921 9446-16
Fax 03921 944618

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag: 7.30 bis 15.30 Uhr
Freitag: 7.30 bis 14.00 Uhr

AWO Psychiatrische Institutsambulanz Havelberg, Genthiner Straße 17, 39539 Havelberg

Telefon 039387 20751
Fax 039387 596563

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag: 8.00 bis 16.00 Uhr
Freitag: 8.00 bis 14.00 Uhr

AWO Psychiatrische Institutsambulanz Jerichow, Johannes-Lange-Straße 20, 39319 Jerichow

Telefon 039343 92-2030
Fax 039343 92296

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag: 7.30 bis 16.00 Uhr
Freitag: 7.30 bis 14.00 Uhr

» Weitere Informationen zu den Standorten Burg, Havelberg und Jerichow