Mitarbeiter sitzen im Aufenthaltsraum der Sucht-Station

Abhängigkeitserkrankungen

Unsere Suchtstation in Haus 14 oben nimmt Menschen mit Abhängigkeitserkrankungen zur akuten Entgiftungsbehandlung (qualifizierte Entgiftung) als auch in fortgeschrittenen Krankheitsstadien auf. Zum körperlichen Suchtmittelentzug unter fachärztlicher Überwachung gehören die je nach Indikation entsprechende Diagnostik, medikamentöse Behandlung sowie ärztliche, psychologische, sozialdienstliche und pflegerische Betreuung. Wir können wirksam sowohl den körperlichen als auch den psychischen Problemen eines stoffgebundenen Entzuges mit den Mitteln der modernen Medizin begegnen. Durch uns behandelte Abhängigkeiten sind:

  • Alkohol, Medikamente
  • Illegale Drogen, u. a. Cannabis, Ecstasy, Kokain, Opiate, Crystal Meth, dazu gehören die sogenannten Wachmacher (Amphetaminderivate) und Partydrogen
  • Konsum mehrerer Suchtstoffe (Polytoxikomanie)

Auf die Patientin bzw. den Patienten abgestimmte Behandlungsangebote

Eine Suchterkrankung kann oft nur dann nachhaltig gebessert werden, wenn auch die zugrunde liegenden oder in der Folge auftretenden psychischen Störungen wie Depressionen, posttraumatische Belastungsstörungen, Angst- und Persönlichkeitsstörungen ausreichend diagnostiziert und wirksam behandelt werden.

Der Therapieplan beinhaltet je nach Bedarf psychotherapeutische, ergo-, sport- oder physiotherapeutische Elemente, Psychoedukation, kognitives Training oder Sozialtherapie.

Alle Maßnahmen konzentrieren sich darauf, gemeinsam mit der oder dem Erkrankten die entscheidenden Schritte für ein suchtmittelfreies Leben zu erarbeiten. In Vorbereitung auf die Entlassung ist es uns daher wichtig, die Festigung einer erarbeiteten Motivation und der Abstinenz zu erreichen. Wir informieren über begleitende Hilfen und weiterführende Therapien. So zeigen wir u.a. ambulante Hilfsangebote wie Selbsthilfegruppen oder Beratungsstellen auf.

Kontaktdaten Suchtbehandlung

Chefarzt Dr. rer. nat. Martin Häring

Oberärztin Simone Voigt
Telefon 039343 92-2103

Aufnahmemanagerin Daniela Wyrwa
Telefon 039343 92-1170 

Sozialdienst
Telefon 039343 92-2191

Station 14 oben
Telefon 039343 92-3142

Ein Patientenzimmer in der Suchtstation
Therapieformen

Unser Stationsteam nutzt für die Behandlung von Suchterkrankungen alle Möglichkeiten moderner Diagnostik und Therapie. Die Therapieformen werden immer individuell auf die Patientin bzw. den Patienten abgestimmt. Das nette und kompetente Team bringt die Sensibilität mit, die gerade bei der Behandlung von Suchterkrankungen unerlässlich ist.

Unser Leistungsspektrum in der Behandlung von Abhängigkeitserkrankungen beinhaltet:

  • Akutentgiftung und Entzugsbehandlung mit medikamentöser Unterstützung
  • Diagnostik der Sucht und möglicher Zusatzerkrankungen (u.a. durch EKG, EEG, ENG, Röntgen, CT)
  • Psychologische Einzel- und Gruppengespräche
  • Psychoedukation zur Verbesserung des Verständnisses einer Erkrankung und deren Behandlung
  • Soziotherapie und Sozialarbeit
  • Langandauernde Behandlung Schwer- und Mehrfachkranker
  • Begleitende Therapieangebote, wie z. B. Maltherapie, Ergotherapie, Sport- und Bewegungstherapie, Entspannungs- und Aromatherapie, Ernährungsberatung
  • Ohrakupunktur nach dem NADA-Protokoll
  • Bereitstellung von Informationsmaterial (u.a. Bücher und Videos)
  • Vorstellung von Selbsthilfegruppen und Beratungsstellen auf der Station