zwei Frauen unterhalten sich freundlich

Aktuelles aus dem AWO Seniorenzentrum Zerbst – Haus Am Frauentor

Hier finden Sie interessante Neuigkeiten und Veranstaltungshinweise aus der Pflegeeinrichtung Haus Am Frauentor

Zerbst,

Schritt für Schritt konnten die Bewohner*innen im AWO Seniorenzentrum Zerbst – Haus Am Frauentor die Entstehung eines riesigen Wandbildes miterleben.

Zerbst,

Vier kleine Spatzen sind im Haus Am Frauentor geschlüpft und erfreuen die Bewohner*innen.

Zerbst,

Ärmel hoch hieß es in den vergangenen Tagen im Haus Am Frauentor. Die Möglichkeit der Immunisierung haben 35 Mitarbeiter*innen und 41 Bewohner*innen genutzt. 

Zerbst,

Schritt für Schritt können die Bewohner*innen im AWO Seniorenzentrum Zerbst – Haus Am Frauentor die Entstehung eines riesigen Wandbildes miterleben – von einer Kugelschreiber-Skizze zu einem echten Kunstwerk.

Zerbst,

Die Mitarbeiter*innen und Bewohner*innen im Haus am Frauentor - AWO Seniorenzentrum Zerbst hat zum Osterwochenende eine ganz besondere Überraschung erreicht.

Hier finden Sie interessante Neuigkeiten aus dem AWO Landesverband Sachsen-Anhalt e. V.

Die Gratwanderung zwischen sozialer und Bildungsteilhabe einerseits und konsequentem Gesundheitsschutz für Schüler*innen und ihre Familien andererseits muss sensibel und zugleich effektiv beschritten werden.

Die AWO in Sachsen-Anhalt appelliert: Der Schutz der von uns in unseren sozialen Einrichtungen und Diensten betreuten Menschen hat für uns immer oberste Priorität. Alle, bei denen gesundheitsbedingte Gründe nicht dagegensprechen, sollten sich deshalb impfen lassen.

Praxisgespräch zur Neufassung der „Personalausstattung Psychiatrie und Psychosomatik – Richtlinie“ (PPP-RL) im AWO Fachkrankenhaus Jerichow

Herbstzeit heißt auch Gespensterzeit. Die Kinder aus unseren AWO Natur-Kitas Niederndodeleben dekorierten also die gesamte Kita – und das gespenstisch gut!

Die freie Entscheidung über die eigene Familienplanung ist für uns elementarer Bestandteil eines selbstbestimmten Lebens.

Wohlfahrtsverbände warnen vor schleichender Absenkung der Qualität in Kindertageseinrichtungen