Bunte Skyline von Sachsen-Anhalt

AWO Strategieprozess 2030

Präsidium und Vorstand der AWO in Sachsen-Anhalt informieren und rufen zur Beteiligung auf

Mit einem Strategieprozess machen wir uns als AWO in Sachsen-Anhalt zusammen auf den Weg und wollen uns weiterentwickeln. Dass so einiges verbesserungswürdig ist und erheblicher Handlungs- und Veränderungsbedarf besteht, darüber besteht Einigkeit. Wir wollen für die AWO in Sachsen-Anhalt Ziele entwickeln, diese umsetzen und eine dauerhafte Überprüfbarkeit sicherstellen, ob der eingeschlagene Weg für uns alle der Richtige ist. In diesen Prozess werden alle Strukturen des Verbandes aktiv einbezogen.

  • Wir brauchen in Sachsen-Anhalt in den Kreisen und Regionen und auf Landesebene eine starke AWO, die als sozialer Dienstleister verlässlich, professionell und innovativ für Menschen die für sie notwendigen Angebote der Beratung, Begleitung und Betreuung zur Verfügung stellt und sie in der Bewältigung ihres Alltags unterstützt und stärkt. Wir brauchen eine AWO, die für neue Probleme neue Kompetenzen und Dienstleistungen entwickelt und dies in gegenseitiger Absprache und im Einvernehmen tut.
  • Als Mitglieder- und Engagementverband muss es uns gemeinsam gelingen, zukünftig wieder mehr Menschen für unsere Ideen, Werte und Ziele zu begeistern und die ehrenamtlich organisierte Hilfe und Selbsthilfe in den Mittelpunkt zu stellen und aktiv zu fördern.
  • Als Interessensverband gilt es, unsere sozialanwaltliche Funktion offensiver als bisher wahrzunehmen, sich an politischen Entscheidungsprozessen zu beteiligen, Versorgungslücken aufzudecken und diese zu benennen. Wir als AWO in Sachsen-Anhalt wollen Sprachrohr für diejenigen sein, die kein Gehör in unserer Gesellschaft finden. Wir wollen klar und deutlich Stellung beziehen gegen Sozialabbau und für Reformen, die mehr soziale Gerechtigkeit gewährleisten. Dazu gehört auch die klare Haltung gegen rechtspopulistische und rechtsextreme Stimmungsmache im Land.

Wer, wenn nicht die AWO, bringt hier eine hundertjährige Erfahrung mit? Wir können auf engagierte haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter*innen bauen, die sich den Werten Solidarität, Freiheit, Gleichheit, Gerechtigkeit und Toleranz verpflichtet fühlen. Darauf sind wir stolz.

Das Präsidium und der Vorstand des AWO Landesverbandes Sachsen-Anhalt freuen sich darauf, diesen Strategieprozess gemeinsam mit allen Engagierten in der AWO zu gestalten. Wir hoffen auf eine große Beteiligung quer durch alle regionale Verbände.

Lasst uns die AWO zu einer attraktiven Plattform für soziales und gesellschaftliches Engagement machen!

Kontakt Strategieprozess

Ideen, Anregungen, Feedback?

Katja Richter ist Leiterin Organisationsentwicklung und Managementsysteme im AWO Landesverband Sachsen-Anhalt und steuert das Projektbüro für den Strategieprozess. Bei Fragen, Ideen und Anregungen rund um den Strategieprozess freut sie sich über eine E-Mail an: